Anzeige
Anzeige
30. Oktober 2015, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

De Winter wird neuer Chef der Bâloise Holding

Der Verwaltungsrat der Bâloise Holding AG hat Gert De Winter als Nachfolger von CEO Martin Strobel ernannt.

GertdeWinter in De Winter wird neuer Chef der Bâloise Holding

Gert de Winter, Baloise Holding

Der 49-jährige Gert De Winter wird seine Funktion als Vorsitzender der Konzernleitung der Baloise Group (Group CEO) am 1. Januar 2016 antreten. Gert De Winter ist zurzeit CEO der Baloise Insurance in Belgien und seit 2005 für die Baloise tätig.

Nachfolger aus den eigenen Reihen

“Wir freuen uns, mit Gert De Winter die ideale Persönlichkeit für die Position des Group CEOs gefunden zu haben. Er hat sich in den vergangenen Monaten in einem Auswahlverfahren gegenüber externen Kandidaten überzeugend durchgesetzt” so Andreas Burckhardt, Präsident des Verwaltungsrats der Bâloise Holding AG. “Stolz macht uns auch, dass wir einmal mehr eine interne Nachfolge für eine Top-Management Position gefunden haben. Gert De Winter kennt und lebt die Stärken der Bâloise. Er kann das Unternehmen im zunehmend anspruchsvollen Versicherungsumfeld in die Zukunft führen und ein neues Erfolgskapitel aufschlagen”, so Andreas Burckhardt weiter.

Seit elf Jahren im Unternehmen

Der Belgier Gert De Winter arbeitet seit elf Jahren für die Bâloise. Vorher war er 16 Jahre bei Accenture tätig, vier davon als Partner. Er trat in die Bâloise Group ein als Chief Information Officer (CIO) der Mercator Versicherungen, die heutige Bâloise Insurance, und führt die Geschäfte in Belgien seit 2009 als CEO. Unter seiner Führung wuchs das Geschäft stark; einerseits getrieben durch ein starkes organisches Wachstum, das auf Innovationen fusst. Zum anderen wurde der Marktanteil in Belgien durch die Akquisitionen von Avéro und Nateus gezielt ausgebaut. Die Management Teams von Mercator, Nateus und Avéro wurden unter der Leitung von Gert De Winter erfolgreich zu einem einheitlichen Management der Baloise Insurance zusammengeführt.

Gert De Winter wird seine Funktion als Group CEO am 1. Januar 2016 antreten. Bis dahin wird er die Geschäfte der belgischen Ländergesellschaften weiterführen. Eine Nachfolge für die Position als CEO der Baloise Insurance in Belgien wird bis Ende des Jahres bestimmt. (fm)

Foto: Bâloise

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...