Anzeige
29. April 2015, 16:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Aktuarvereinigung: Schneemeier neuer Vorstandsvorsitzender

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) hat mit großer Mehrheit Dr. Wilhelm Schneemeier für die kommenden zwei Jahre an die Spitze der Vereinigung gewählt.

2015 04 29 Foto Vorstand DAV-Kopie in Deutsche Aktuarvereinigung: Schneemeier neuer Vorstandsvorsitzender

Der engere DAV-Vorstand (von links): Rainer Fürhaupter (Past-President), Wilhelm Schneemeier (Vorstandsvorsitzender) und der stellv. Vorstandsvorsitzende Roland Weber

In dieser Position folgt er turnusgemäß auf Rainer Fürhaupter, der dem Vorstand als Past-President aber weiterhin angehören wird. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden hat mit Roland Weber der langjährige Vorsitzende des DAV-Ausschusses Krankenversicherung übernommen.

“Berufsstand vor großen Herausforderungen”

“Angesichts der anhaltenden Turbulenzen an den Finanzmärkten sowie dem neuen europäischen Aufsichtsregime Solvency II steht der Berufsstand der Aktuare vor großen Herausforderungen”, betonte  Schneemeier anlässlich seiner Wahl. Vor diesem Hintergrund werde die DAV auf der einen Seite ihre Aus- und Weiterbildungsaktivitäten weiter ausbauen und dabei einen Schwerpunkt auf das Thema Risikomanagement legen.

“Unterstützung für die tägliche Arbeit”

“Auf der anderen Seite werden wir unseren knapp 4.500 Mitgliedern noch mehr Unterstützung für die tägliche Arbeit anbieten, um den veränderten Bewertungsanforderungen gerecht zu werden.”

“Langfristige Folgen des Niedrigzins im Fokus”

Darüber hinaus kündigte Schneemeier in seiner Antrittsrede an, die langfristigen Folgen der aktuellen Niedrigzinsphase stärker in den Fokus der Kommunikation der DAV zu rücken. “Durch die heutigen Bilanz- und Solvenzvorschriften werden insbesondere Lebensversicherer gezwungen, für eine sehr lange Zeit niedrige Zinsen festzuschreiben“, unterstreicht Schneemeier und ergänzt: “Auch die Aktuare stehen in der Verantwortung, den politischen Entscheidungsträgern die Tragweite dieser Regelungen transparent zu machen und darauf hinzuweisen, dass auch ein steigendes Zinsniveau nicht kurzfristig zur Problemlösung beitragen wird.”

Der promovierte Versicherungsmathematiker ist seit 2002 Mitglied der Geschäftsleitung der Swiss Life Niederlassung für Deutschland in München. Sein Stellvertreter Roland Weber ist ebenfalls seit 2002 Mitglied des Vorstands der Debeka Versicherungsgruppe in Koblenz und dort verantwortlich für die Kranken- und Lebensversicherung. (fm)

Foto: DAV

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...