Anzeige
Anzeige
29. April 2015, 16:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Aktuarvereinigung: Schneemeier neuer Vorstandsvorsitzender

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) hat mit großer Mehrheit Dr. Wilhelm Schneemeier für die kommenden zwei Jahre an die Spitze der Vereinigung gewählt.

2015 04 29 Foto Vorstand DAV-Kopie in Deutsche Aktuarvereinigung: Schneemeier neuer Vorstandsvorsitzender

Der engere DAV-Vorstand (von links): Rainer Fürhaupter (Past-President), Wilhelm Schneemeier (Vorstandsvorsitzender) und der stellv. Vorstandsvorsitzende Roland Weber

In dieser Position folgt er turnusgemäß auf Rainer Fürhaupter, der dem Vorstand als Past-President aber weiterhin angehören wird. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden hat mit Roland Weber der langjährige Vorsitzende des DAV-Ausschusses Krankenversicherung übernommen.

“Berufsstand vor großen Herausforderungen”

“Angesichts der anhaltenden Turbulenzen an den Finanzmärkten sowie dem neuen europäischen Aufsichtsregime Solvency II steht der Berufsstand der Aktuare vor großen Herausforderungen”, betonte  Schneemeier anlässlich seiner Wahl. Vor diesem Hintergrund werde die DAV auf der einen Seite ihre Aus- und Weiterbildungsaktivitäten weiter ausbauen und dabei einen Schwerpunkt auf das Thema Risikomanagement legen.

“Unterstützung für die tägliche Arbeit”

“Auf der anderen Seite werden wir unseren knapp 4.500 Mitgliedern noch mehr Unterstützung für die tägliche Arbeit anbieten, um den veränderten Bewertungsanforderungen gerecht zu werden.”

“Langfristige Folgen des Niedrigzins im Fokus”

Darüber hinaus kündigte Schneemeier in seiner Antrittsrede an, die langfristigen Folgen der aktuellen Niedrigzinsphase stärker in den Fokus der Kommunikation der DAV zu rücken. “Durch die heutigen Bilanz- und Solvenzvorschriften werden insbesondere Lebensversicherer gezwungen, für eine sehr lange Zeit niedrige Zinsen festzuschreiben“, unterstreicht Schneemeier und ergänzt: “Auch die Aktuare stehen in der Verantwortung, den politischen Entscheidungsträgern die Tragweite dieser Regelungen transparent zu machen und darauf hinzuweisen, dass auch ein steigendes Zinsniveau nicht kurzfristig zur Problemlösung beitragen wird.”

Der promovierte Versicherungsmathematiker ist seit 2002 Mitglied der Geschäftsleitung der Swiss Life Niederlassung für Deutschland in München. Sein Stellvertreter Roland Weber ist ebenfalls seit 2002 Mitglied des Vorstands der Debeka Versicherungsgruppe in Koblenz und dort verantwortlich für die Kranken- und Lebensversicherung. (fm)

Foto: DAV

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...