Anzeige
28. Oktober 2015, 15:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Regulierung, Digitalisierung und Prozessoptimierung werden Schwerpunkte der DKM sein”

Oliver Lang, Vorstand des Maklerpools BCA hat zum Start der DKM 2015 in Dortmund mit Cash.-Online gesprochen.

BCA: Regulierung, Digitalisierung und Prozessoptimierung werden Schwerpunkte der DKM sein

Oliver Lang: “Die vergangenen Jahre wie die jüngste Zukunft stehen eindeutig im Zeichen der Regulierung, Digitalisierung und Prozessoptimierung.”

Cash.-Online: Die DKM findet in diesem Jahr zum 19. Mal statt. Inwieweit ist das Konzept eines großen Branchentreffs noch zeitgemäß?

Lang: Möglicherweise sorgen sowohl die anhaltende Branchenkonsolidierung als auch aktuelle finanzpolitische Entscheidungen einiger Versicherer und Investmenthäuser oder die Zunahme von Onlineoptionen dafür, dass Großveranstaltungen derzeit gegebenenfalls weniger Aussteller und Teilnehmer verzeichnen könnten als gewohnt.

Dies ändert grundsätzlich nichts daran, dass etablierte Branchentreffs dieser Art mitsamt ihrer zahlreichen Workshops, Foren, Kongressen oder Messeausstellern und speziell optimaler Gelegenheit des persönlichen Austauschs auch in Zukunft eine hervorragende Möglichkeit zur Informationsgewinnung beziehungsweise zum Netzwerken anbieten.

Nichts desto trotz müssen Messeveranstalter in Zeiten kostenfreier und ortsungebundener Social-Media-Alternativen mehr denn je dafür Sorge tragen, dass für jeweilig akute Fragestellungen der Makler- wie Vermittlerschaft aktiv Lösungen zur Verfügung gestellt werden.

Wie man anhand der Veranstaltungsübersicht sieht, stellt sich die DKM dieser Aufgabe mittles einer Vielzahl themenspezifischer Kongressparts.

Was sind die wichtigsten Themen der 19. DKM?

Die vergangenen Jahre wie die jüngste Zukunft stehen eindeutig im Zeichen der Regulierung, Digitalisierung und Prozessoptimierung. Makler wie Pools, Versicherer wie Investmentgesellschaften, Vertriebe wie Vermittler: Unisono ist die Branche als Ganzes mehr oder weniger von zunehmend regulierten Märkten, Auswirkungen des Lebensversicherungsreformgesetzes, Niedrigzins, verschärften Qualifiktionsvoraussetzungen, steigenden Aufklärungs- und Dokumentationspflichten oder dem Megatrend Digitalisierung betroffen.

Und ein Ende ist nicht absehbar, denken Sie nur an die Umsetzung von MiFID II, IDD beziehungsweise an die Folgen des neuen Paragrafen 34i GewO sowie aktuell kontroverse Diskussionen, wie beispielsweise die derzeitige um den eventuell kompletten Wegfall des Garantiezinses für Lebensversicherungen. All diese Branchenthemen werden sicher Schwerpunkte der DKM sein und für viel Gesprächsstoff sorgen.

 

Seite zwei: “Wir wollen möglichst viele Hintergrund- und Informationsgespräche führen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...