Anzeige
Anzeige
27. Oktober 2015, 15:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Sich treffen, kommt nie aus der Mode”

Zum Auftakt der DKM 2015 bat Cash. Dietmar Bläsing, Vertriebsvorstand der Volkswohl Bund Versicherungen, zum Kurz-Interview. Er sagt, mit welchen Produktlösungen das Dortmunder Unternehmen die Messe-Besucher beim “Heimspiel” in den Westfalenhallen begeistern möchte.

Bla Sing Volkswohl-Bund in Sich treffen, kommt nie aus der Mode

Dietmar Bläsing: “Wenn in den Häusern gefragt wird, wann etwas fertig sein soll, dann lautet die Antwort in der Regel: zur DKM.”

Cash.: Die DKM findet in diesem Jahr zum 19. Mal statt. Inwieweit ist das Konzept eines großen Branchentreffs noch zeitgemäß?

Bläsing: Sich treffen, miteinander reden, Meinungen austauschen, neue Ideen entwickeln – das kommt nie aus der Mode. Die DKM ist mit der Zeit zu einem festen Bestandteil des Geschäftsjahrs geworden. Sie ist wie eine ungeschriebene Verabredung für alle. Und wenn in den Häusern gefragt wird, wann etwas fertig sein soll, dann lautet die Antwort in der Regel: zur DKM.

Welche Themen stehen für Sie bei der diesjährigen DKM im Mittelpunkt?

Unsere Themen der DKM 2015 sind die Altersvorsorge und die Absicherung der Arbeitskraft. Anfang des Jahres sind wir mit einer neuen Rentenversicherung gestartet: Klassik modern. Die neue Police verbindet die Sicherheiten einer klassischen Rente mit den Chancen, die der Aktienmarkt bietet. Mit Klassik modern geben wir unseren Vertriebspartnern eine Antwort auf die Niedrigzinsphase an die Hand, mit der sie im Kundengespräch überzeugen können.

Erst wenige Tage alt ist unsere neue Volkswohl Bund-Berufsunfähigkeitsversicherung. Wir haben die bisherigen Berufsklassen überarbeitet. Unter anderem haben wir die tatsächlichen Tätigkeiten präzisiert und unsere Schadenerfahrungen einfließen lassen. Das macht sich in vielen Bereichen mit niedrigeren Prämien bemerkbar. Dazu kommen wichtige Leistungserweiterungen. Natürlich können sich die DKM-Besucher bei uns am Stand zu allen Details der neuen BU aus erster Hand informieren. Selbstverständlich wird auch €xistenz ein Thema sein, unsere Grundfähigkeitsversicherung, die insbesondere körperliche Fähigkeiten absichert.

Was sind Ihre persönlichen Messe-Highlights in diesem Jahr?

Das werde ich Ihnen nach der DKM sagen können.

Was erwartet die Messebesucher an Ihrem Stand?

Wer uns besucht, den erwarten gute Gespräche in ungezwungener Atmosphäre. Unsere Fachleute aus sämtlichen Produktsparten sind auf der DKM am Messestand und informieren die Makler persönlich. Auch ein Risikoprüfer unseres Hauses wird an beiden Messetagen vor Ort sein und den Maklern Rede und Antwort stehen. Darüber hinaus beteiligen wir uns an den Diskussionsveranstaltungen und Workshops innerhalb des DKM-Programms.

Interview: Lorenz Klein

Foto: Volkswohl Bund

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Bauhauptgewerbe verzeichnet besten Jahresstart seit 1996

Das Bauhauptgewerbe startet erfolgreich in 2017, es verzeichnete zuletzt vor über 20 Jahren mehr Auftragseingänge zu Beginn eines Jahres. Im Vergleich zum Vormonat Dezember sind die Aufträge jedoch leicht gesunken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Börse tritt auf Kostenbremse

Die Deutsche Börse plant kurzfristig Einsparungen in mindestens zweistelliger Millionenhöhe. Zudem gilt zunächst ein Einstellungsstopp für fast alle Bereiche. Der Konzern reagiert damit auf sinkende Umsätze und das erwartete Scheitern der Fusion mit der London Stock Exchange (LSE).

mehr ...

Berater

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Im Einzelfall kann sich die erforderliche Konkretisierung in einer Patientenverfügung auch durch Bezugnahme auf ausreichend spezifizierte Krankheiten oder Behandlungssituationen ergeben – ohne detaillierte Benennung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Das geht aus einem aktuellen Beschluss des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...