Anzeige
14. Oktober 2015, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Von der Digitalisierung profitieren auch die Vermittler”

Christian Wiens hat 2013 den digitalen Versicherungsmanager GetSafe gegründet. Mit Cash.-Online hat der Gründer und Geschäftsführer über die GetSafe-App, sein Unternehmen und den Fintech-Markt im Bereich Versicherungen in Deutschland gesprochen.

GetSafe: Von der Digitalisierung profitieren auch die Vermittler

Die Geschäftsführer Marius Blaesing (links) und Christian Wiens haben GetSafe 2013 gegründet.

Cash.-Online: Was kann die GetSafe-App?

Wiens: Die GetSafe-App macht den klobigen Versicherungsordner überflüssig und bündelt alle Versicherungsverträge eines Kunden digital in einer App. Mit der kostenlosen App können Nutzer ihre Versicherungen unkompliziert vom Smartphone aus verwalten, ihren Versicherungsschutz optimieren und sich von unabhängigen Versicherungsexperten beraten lassen.

Die Anmeldung dauert keine 60 Sekunden und ist voll automatisiert. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten, es ändert sich nichts an den bestehenden Versicherungsleistungen und vor allem muss keine neue Versicherung abgeschlossen werden.

Sie kommen nicht aus der Versicherungsbranche. Wieso haben Sie eine Versicherungs-App entwickelt?

Wir mussten uns als junge Berufseinsteiger selbst durch den Versicherungsdschungel kämpfen. Dabei haben wir uns persönlich eine Lösung gewünscht, die uns alle Versicherungsthemen ganzheitlich, fair und digital abnimmt.

Da jeder in der Branche versucht neue Versicherungsverträge zu verkaufen, lag es für uns nahe einen Ansatz zu wählen, der Kunden dabei hilft bereits bestehenden Versicherungsschutz einfacher zu managen und zu optimieren. Das Potenzial dafür ist vorhanden: allein in Deutschland gibt es knapp 500 Millionen aktive Versicherungsverträge. So ist GetSafe entstanden.

Wie finanziert sich GetSafe?

GetSafe ist und agiert 100 Prozent unabhängig von Versicherungsunternehmen. Das Geschäftsmodell finanziert sich in erster Linie über Bestandsprovisionen. Außerdem wird das Unternehmen von prominenten Investoren wie Rocket Internet, den Check24- sowie Interhyp-Gründern finanziell unterstützt.

Seite zwei: “Beratern erhalten Provisionen für zufriedene Kunden

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...