Anzeige
9. November 2015, 08:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbliche Versicherungen: Wichtiger Schutz für Betriebe

Gewerbliches Versicherungsgeschäft zeigt sich erfahrungsgemäß weitaus komplexer und facettenreicher als das Privatsegment. Schnell trennt sich im Markt die Spreu vom Weizen, wenn es um eine entsprechende Lösungskompetenz geht.

Gastbeitrag von Rainer Brand, Domcura

Gewerbe-brand in Gewerbliche Versicherungen: Wichtiger Schutz für Betriebe

“Eine fehlerhafte Einschätzung des Risikos führt zu einem nicht bedarfsgerechten Versicherungsschutz und zu einer verschärften Maklerhaftung.”

Zu den wichtigsten gewerblichen Versicherungen zählt die Betriebshaftpflicht-Versicherung.

Diese schützt den Gewerbetreibenden bei Schadenersatzansprüchen Dritter. Wie auch bei der Haftpflichtversicherung im Privatkundenbereich geht sie auf Grundlage der Bedingungen in die Leistungsprüfung, begleicht den Schaden oder wehrt unberechtigte Ansprüche ab.

Verschärfte Maklerhaftung

Insbesondere der Risikoanalyse kommt eine besondere Bedeutung zu. Die Versicherung sollte korrekt auf die Betriebsart und damit auf das ausgeführte Gewerk zugeschnitten werden. Eine fehlerhafte Einschätzung des Risikos führt sonst einerseits zu einem nicht bedarfsgerechten Versicherungsschutz sowie einer nicht marktgerechten Prämie und andererseits zu einer verschärften Maklerhaftung.

Der von uns entwickelte Gewerberechner versetzt den Vermittler in die Lage, seinen Kunden gezielt deren betriebliche Risikosituation aufzuzeigen und anschließend aus einer Auswahl namhafter Versicherer den passgenauen Versicherungsschutz herauszufiltern.

Richtige Einstufung des Betriebes fundamental

Im Zuge der Angebotsgenerierung stellt der Gewerberechner sowohl Prämien und Sublimits als auch die Leistungsmerkmale übersichtlich dar, mit nur wenigen Klicks haben der Makler und sein Kunde alle wichtigen Daten zum Versicherungsschutz und natürlich zu den Kosten.

Die verschiedenen Betriebsarten bilden die Grundlage zur Tarifierung. Damit ist die richtige Einstufung des Betriebes auch für die Betriebshaftpflicht-Versicherung eine Grundvoraussetzung.

Doch Betriebe, die ein sehr klar einzugrenzendes Betätigungsfeld, beispielsweise im Bereich von Dienstleistungen, haben, sind selten. Immer häufiger werden Nebenleistungen angeboten, die haftungstechnisch deutlich schwieriger einzustufen sind.

Seite zwei: Komplexe Absicherung

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...