9. Dezember 2015, 08:06

Google: Die sichtbarsten Versicherer

Unternehmen, die in Deutschland online erfolgreich sein wollen, kommen an dem Tech-Giganten Google nicht vorbei. Doch welche Versicherungsgesellschaften schaffen es, sich in den Suchergebnissen besonders erfolgreich zu positionieren? Cash.Online hat die Top Ten ermittelt.

Google

Platz eins bei der Suchmaschinen-Sichtbarkeit geht an die Huk-Coburg.

Mit einem Marktanteil von ca. 95 Prozent aller Suchanfragen ist Google die meistgenutzte Suchmaschine in Deutschland.

Für eine erfolgreiche Online-Strategie ist eine sehr gute Platzierung in den Google-Suchergebnissen demzufolge unverzichtbar.

Platz eins für die Huk-Coburg

Cash.Online hat die Sichtbarkeit der Homepages der größten Erstversicherer im deutschen Markt untersucht und die Top Ten der bestpositionierten Gesellschaften ermittelt.

Auf Platz eins konnte sich die Huk-Coburg behaupten, der demnach am meisten Besucher über Google zufließen. Der zweite Rang geht an die R+V Versicherung.

Google

* Der Online Value Index wurde mithilfe des Online-Analysetools Xovi ermittelt und drückt die Sichtbarkeit einer Domain bei Google in Zahlen aus. Je höher die Sichtbarkeit, umso bessere Rankings hat die jeweilige Webseite in den Suchmaschinen und umso mehr Traffic wird generiert.

Der Abstand zwischen den beiden erstplatzierten Unternehmen und der drittplatzierten Allianz ist erstaunlich groß. Auf Platz vier und fünf folgen Ergo und Axa.

Meistgelesen im Ressort Versicherungen

Vergleicht man die Sichtbarkeitswerte der Versicherer mit den Vergleichsportalen Check24 (Online Value Index von 3.496) oder Verivox (Online Value Index von 2.792,89), wirken die Zahlen der Assekuranzen fast schon bescheiden.

Dies verdeutlicht, dass es auch bei den gut platzierten Gesellschaften noch Luft nach oben gibt, ihre Webseiten für Suchmaschinen zu optimieren. Dies erscheint insbesondere im Hinblick auf den Trend zum Online-Abschluss von Versicherungen unverzichtbar. (nl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Gebührenordnung: Gröhe ruft Ärzte zum Ende des Streits auf

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Ärzteschaft am Dienstag auf dem 119. Deutschen Ärztetag in Hamburg zur Beendigung ihres Streits um eine neue Gebührenordnung aufgefordert.

mehr ...

Immobilien

Ferienimmobilienmarkt Rhodos: Steigende Anfragen ausländischer Käufer

Der Ferienimmobilienmarkt auf Rhodos befindet sich weiterhin im Aufschwung. Die Anfragen von internationalen Käufern nahmen laut dem Marktbericht von Engel & Völkers insbesondere im zweiten Halbjahr 2015 um rund 40 Prozent zu.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Privatanleger missverstehen passive Investments

Was beschäftigt die Anleger, wie zufrieden sind sie, und welche Befürchtungen haben sie? Diesen und anderen Fragen geht Natixis Global Asset Management in seiner weltweiten Umfrage unter Privatanlegern für das Jahr 2016 nach.

mehr ...

Berater

Commerzbank will Synergien mit Online-Bank Comdirect ausloten

Die Commerzbank will die Stärken ihrer Online-Tochter Comdirect bei ihrem Konzernumbau künftig breiter nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity-Fonds investiert in Duisburg

Der Publity Performance Fonds Nr. 6 hat das 4.500 Quadratmeter große Büroobjekt “Haus der Wirtschaftsförderung” in Duisburg erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde von Stararchitekt Sir Norman Foster entworfen.

mehr ...

Recht

S&K-Prozess: Erstes Geständnis

Im Prozess um millionenschwere Betrügereien des Immobilienunternehmens S&K hat einer der sechs Angeklagten ein Geständnis abgelegt. Der 50-jährige ehemalige Geschäftsführer einer Fondsgesellschaft von S&K erklärte vor dem Frankfurter Landgericht, dass er Ungereimtheiten bei den Fonds ignoriert habe, um sein Gehalt nicht zu gefährden.

mehr ...