Anzeige
Anzeige
19. Februar 2015, 10:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zurich bringt Grundfähigkeiten-Police

Mit dem “Grundfähigkeits-Schutzbrief” legt die Zurich Versicherung eine neue Police auf, die bei dem Verlust bestimmter grundlegender Fähigkeiten wie Gehen, Sehen oder Sprechen, greift.

Grundfähigkeitsversicherung

Die Police enthält nach Angaben des Versicherers eine Kundenunterstützung durch kostenlose Rehabilitations- und Berufsberatung.

Bei Verlust einer der versicherten Grundfähigkeiten erhalte der Kunde eine monatliche Rente, wenn der Verlust für mindestens sechs Monate vorliege. Gezahlt werde die Rente für die Dauer der Beeinträchtigung.

Die Rentenzahlung bleibe unberührt von der Tatsache, ob der Versicherte im Schadensfall weiterarbeiten könne oder wolle.

Zielgruppe Handwerker, Berufseinsteiger und junge Familien

Die Grundfähigkeiten-Police eignet sich nach Angaben der Zurich insbesondere für Handwerker, Berufseinsteiger und junge Familien mit Kindern, die bei Schuleignung ab dem fünften Lebensjahr abgesichert werden können.

Die Police enthalte außerdem eine Kundenunterstützung durch kostenlose Rehabilitations- und Berufsberatung. Zudem könne der Versicherungsschutz bei wichtigen Lebensereignissen wie Heirat oder Nachwuchs ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden.

Leistung unabhängig von beruflicher Tätigkeit

Außerdem verzichte der Versicherer bei der Grundfähigkeitsversicherung auf die Möglichkeit der Anwendung des Paragrafen 163 Versicherungsvertragsgesetz (VVG), der Versicherer unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt, die zum Vertragsbeginn vereinbarte Prämie neu festzusetzen.

Die Leistung im Schadensfall ist unabhängig von einer beruflichen Tätigkeit, so der Versicherer. Zudem käme es nicht darauf an, wie es zu der körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung gekommen sei. (nl)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] diejenigen Produkte herauszusuchen, die für die Lebenssituation passen. Mit Multi-Risk-Policen, Grundfähigkeits-, Dread-disease- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder dem Einkommensschutzbrief gibt es genug […]

    Pingback von Olaf Werner | Finanzdienstleistungen — 16. Juni 2015 @ 09:41

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Bevölkerung steht Digital Health positiv gegenüber

Die Menschen in Deutschland stehen der Digitalisierung des Gesundheitswesens laut einer aktuellen Studie weitgehend positiv gegenüber. Demnach gibt es etwa großes Interesse an der Digitalisierung der Patientendaten.

mehr ...

Immobilien

IVD: Sachkundenachweis für Immobilienmakler zügig umsetzen

Der Immobilienverband IVD und der Deutsche Mieterbund apellieren an die Politik, das lang erwartete Gesetz zur Qualifikation von Immobilienmaklern und -verwaltern noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. Eine Anhörung im Bundestag ist für den 29. März angesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensforschung: Drei Ansätze zur Förderung privater Altersvorsorge

Bei den Deutschen setzt sich allmählich die Einsicht durch, dass im Rahmen der privaten Altersvorsorge kein Weg am Kapitalmarkt vorbei führt. In der Umsetzung spielen Finanzberater eine Schlüsselrolle. Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung bieten interessante Ansätze.

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...