Anzeige
9. Januar 2015, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI überarbeitet Indexpolice

Die HDI Lebensversicherung bietet ihr Altersvorsorgeprodukt “Two Trust Selekt” ab sofort auch gegen laufende Beitragszahlung und in allen drei Schichten der Altersvorsorge an. So sollen Kunden die Vorteile der Indexpolice auch für den langfristigen Aufbau ihrer Altersvorsorge nutzen können.

Indexpolice von HDI  gegen laufenden Beitrag

Gerhard Frieg, HDI: “Kunden suchen eine verlässliche und gleichzeitig renditestärkere Möglichkeit, um eine zukunftssichere Altersvorsorge aufzubauen.”

“Die niedrigen Zinsen sind politisch motiviert und werden uns noch länger beschäftigen. In dieser Situation suchen Kunden eine verlässliche und gleichzeitig renditestärkere Möglichkeit als die bisherigen konventionellen Konzepte, um eine zukunftssichere Altersvorsorge aufzubauen”, meint Gerhard Frieg, im Vorstand von HDI Leben für Produktmanagement und Marketing zuständig. Die Indexpolice TwoTrust Selekt gegen laufenden Beitrag decke diesen Bedarf.

Produkt in allen drei Schichten erhältlich

Bereits Mitte 2014 hat HDI die TwoTrust Selekt Privatrente gegen Einmalbeitrag eingeführt, deren Grundlage eine klassische Rentenversicherung bildet, bei der das Guthaben in den Deckungsstock fließt. Der Deckungsstock wird von drei Lebensversicherern des Talanx-Konzerns HDI Leben, Neue Leben und PB Leben getragen. Jährlich kann der Kunde sich zwischen einer klassischen Überschussbeteiligung oder der Partizipation aus einem Mix aus derzeit sechs internationalen Aktien-Indizes wählen.

Dieses Produkt ist ab sofort auch gegen laufende Beiträge und als Rürüp-, Riester- und Betriebs-Rente erhältlich. Optional lässt sich TwoTrust Selekt um eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ergänzen.

Veränderte Produktwelt und neues Namenskonzept

Der Lebensversicherer hat zeitgleich mit der Erweiterung von TwoTrust Selekt weitere bestehende Produkte überarbeitet. In der betrieblichen Altersversorgung (bAV) können Kunden demnach bei der TwoTrust Vario Direktversicherung künftig entscheiden, ob sie eine beitragsorientierte Leistungszusage oder eine Beitragszusage mit Mindestleistung wünschen. Zudem hat HDI auch Produktnamen verändert: So heißen alle Produkte, bei denen der Kunde von den Renditechancen des Kapitalmarktes profitieren kann, künftig “TwoTrust”.

“Mit dem neuen Namenskonzept erkennt der Vermittler auf den ersten Blick, um welche Produktgattung und welche Schicht der Altersvorsorge es sich handelt”, so Theodor Waber, Leiter Marketing und Marke bei HDI. Das dynamische Hybridprodukt TwoTrust werde künftig in allen Schichten der Altersvorsorge unter dem Namen TwoTrust Vario angeboten. (jb)

Foto: Stefan Malzkorn/malzkornfoto.de

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...