Anzeige
13. Oktober 2015, 17:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI stellt bAV auf neue Füße

Die HDI Lebensversicherung plant umfassende Veränderungen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). So will das Kölner Unternehmen zum Jahreswechsel unter anderem ein neues bAV-Produkt für sicherheitsorientierte Kunden einführen und ertragsschwache Durchführungswege nicht länger bedienen.

HDI stellt bAV auf neue Füße

Vor dem Hintergrund niedriger Zinsen sei davon auszugehen, dass die Nachfrage nach kapitalmarktorientierten Lösungen deutlich steigen werde, sagte Fabian von Löbbecke, Vorstandsvorsitzender der Talanx Pensionsmanagement AG und verantwortlich für bAV bei HDI.

Als Teil der neuen Strategie sei der Ausbau digitaler Services rund um die bAV geplant, teilte das Tochterunternehmen des Hannoveraner Versicherungskonzerns Talanx am Montag mit. So lanciert der Lebensversicherer zu Ende Oktober 2015 ein neues online-basiertes bAV-Portal, das die Verwaltung von bAV-Verträgen erleichtern soll.

HDI Leben werde sich künftig im Neugeschäft “auf ertragsstarke und marktrelevante Geschäftsfelder und Produkte” konzentrieren, heißt es. Ziel ist demnach, die eigene Wettbewerbsposition zu stärken und die langfristige Profitabilität sicherzustellen.

Kein Neugeschäft mehr für Durchführungswege mit schwacher Nachfrage

Konkret bedeutet dies, dass HDI Leben ab 2016 im Breitengeschäft verstärkt auf die Direktversicherung und die Unterstützungskasse setzen möchte. Zeitgleich soll in den “kaum noch nachgefragten” Durchführungswegen Pensionskasse und versicherungsförmige Pensionsfonds kein Neugeschäft mehr betrieben werden. Alle bestehenden Verträge werden demnach unverändert fortgeführt. Für Firmenkunden mit Gruppenverträgen gebe es eine Übergangsphase bis Mitte 2016.

Forciert werden soll zudem das Geschäft mit kapitalmarktförmigen Pensionsfonds. So strebe das Unternehmen auf dem Gebiet der Ablösung und Ausfinanzierung von Pensionszusagen die Marktführerschaft an. Vor dem Hintergrund niedriger Zinsen sei davon auszugehen, dass die Nachfrage nach kapitalmarktorientierten Lösungen deutlich steigen werde, sagte Fabian von Löbbecke, Vorstandsvorsitzender der Talanx Pensionsmanagement AG und verantwortlich für bAV bei HDI.

Neues bAV-Produkt startet ab 1. Januar 2016

Um in allen Risikoklassen geeignete Produkte bieten zu können, kündigte HDI Leben darüber hinaus zum 1. Januar 2016 “ein modernes, klassisches Produkt für sicherheitsorientierte Kunden” im Rahmen der bAV an. “Konventionelle Lebensversicherungen alter Bauart werden auch in der bAV bei Neuabschlüssen ab dem Jahreswechsel nicht mehr angeboten”, heißt es weiter. Auch hier soll es für Firmenkunden mit Gruppenverträgen eine Übergangsphase bis Mitte 2016 geben.

Bereits im Juli 2015 wurde bekannt, dass die deutschen Lebensversicherer der Talanx AG das Neugeschäft mit konventionellen Lebensversicherungen zugunsten von kapitaleffizienteren Produkten aufgeben. Dazu gehören laut Talanx Fondspolicen, moderne Hybrid-Produkte und Indexpolicen. (lk)

Foto: HDI

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Techniker: Mit Migräne-App gegen Kopfschmerzen

Migräne-Apps können die ärztliche Therapie bei Schmerzpatienten wirksam unterstützen. Wie die Techniker Krankenkasse (TK) am Mittwoch in Berlin mitteilte, können solche Apps grundsätzlich zu einem besseren Selbstmanagement bei chronischen Erkrankungen verhelfen.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen AG: Dynamisches Wachstum

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen AG konnte seinen Gewinn im abgelaufenen Jahr deutlich steigern. Das Unternehmen platzierte eine Kapitalerhöhung und plant weitere Zukäufe.

mehr ...

Investmentfonds

Höhere Kursschwankungen eröffnen Chancen

Auf der ganzen Welt bestimmen politische und wirtschaftliche Unsicherheiten die Nachrichtensendungen. Dennoch geht die Volatilität gemessen an den entsprechenden Kennzahlen zurück. Gastkommentar von George Efstathopoulos, Fidelity International

mehr ...

Berater

Arbeiten mit Leads: So gelingt die Kundengewinnung

Die Neukunden von morgen sind im Internet unterwegs. Um sie dort zu erreichen, fehlen den meisten Beratern Zeit und Know-how. Hier kann der Zukauf von Leads eine Lösung sein. Damit aus Leads tatsächlich Neukunden werden, gilt es jedoch, einiges zu beachten. Gastbeitrag von Sabine Koch, finanzen.de

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium plant weitere Wechselkoffer-Direktinvestments

Der Hamburger Anbieter Solvium Capital kündigt an, die Angebote „Wechselkoffer Euro Select 1 & 2“ zum 20. März 2017 zu schließen und konzipiert zurzeit Nachfolgeprodukte nach gleichem Modell, die voraussichtlich im Mai in den Vertrieb gehen sollen.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Haftpflichtversicherer versus Rententräger

Kommt es bei einem Haftpflichtschadensfall zu Renteneinbußen und ist der Versicherte durch Zahlungen des Versicherers an den Rententräger wirtschaftlich so gestellt, als sei der Unfall nicht geschehen, kann ein ersatzpflichtiger Rentenkürzungsschaden bejaht werden, so der BGH.

mehr ...