Anzeige
Anzeige
30. November 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kundenservice 2.0 in der Versicherungswirtschaft

Der Kundenservice hat sich durch Social Media radikal verändert. Kunden erwarten kompetente Antworten und schnelle Reaktionen von Versicherungen auf Service-Anfragen in Social Media. Versicherer, die Kunden gewinnen und halten wollen, benötigen ein effektives Konzept für den Kundenservice 2.0.

Gastbeitrag von Claudia Hilker, Hilker Consulting

Kundenservice

“Ein zeitgemäßer Service-Ansatz erfüllt die Nutzer-Anforderungen mit geändertem Mediennutzungsverhalten und fördert den Prozess der Digitalisierung.”

Bisher wurde Social Media von Versicherungen vorrangig zu Marketing und PR-Zwecken eingesetzt. Doch mittlerweile gewinnt der Customer Service über Social Media zunehmend an Bedeutung und verdrängt die traditionellen Kanäle wie Call Center und E-Mail. Social Care wird zum neuen Trend.

Kunden treiben Trend voran

Der Grund ist das veränderte Nutzerverhalten. Immer mehr Kunden nutzen soziale Netzwerke und erwarten dort auch eine schnelle und kompetente Reaktion. Somit verändert sich die Kommunikation: Die Dialoge zwischen Kunden und Unternehmen sind öffentlich: statt One-to-One-Dialoge wie im Call Center dominiert Many-to-Many. Das Netz wird zur ersten Anlaufstelle und ersetzt den Telefon-Anruf.

Studie “Kundenservice im Social Web”

Im Auftrag der Allianz Deutschland fragte der Marktforscher YouGov 1.005 Internetnutzer, wie sie sich einen perfekten digitalen Service vorstellen. Die Studie “Kundenservice im Social Web” zeigt: Kunden verlieren schnell die Geduld. Frauen sind ungeduldiger als Männer. Jüngere warten länger. Die Infografik zeigt die Kundenservice-Uhr zur Allianz-Studie über den Kundenservice im deutschsprachigen Social Web.

Kunden haben die Uhr im Blick

Die Erwartungen unterscheiden sich je nach Geschlecht und Lebensalter der Kunden sowie nach Art der Anfrage. Am eiligsten haben es Frauen zwischen 51 und 60 Jahren, die zu Verträgen oder Produktinformationen anfragen. Sie wünschen sich mehrheitlich eine Antwort innerhalb von 60 Minuten.

Die meisten befragten Männer und die unter 30-Jährigen haben dagegen bis zu zwei Stunden Zeit. Überraschenderweise zeigen unzufriedene Kunden mehr Geduld: die Hälfte akzeptiert bei Beschwerden eine Reaktionszeit von bis zu drei Stunden.

Seite zwei: Neue Chancen für Versicherungen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...