Anzeige
Anzeige
19. Oktober 2015, 10:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Munich Re baut auf Cyber-Risiken und autonomes Fahren

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hofft angesichts des Preiskampfs in der Branche auf das Geschäft mit Cyber-Risiken und autonomem Fahren. “Die Nachfrage nach Versicherungslösungen gegen Cyber-Risiken wird rapide zunehmen”, sagte Vorstandsmitglied Ludger Arnoldussen am Montag beim Branchentreffen in Baden-Baden.

Munich Re baut auf Cyber-Risiken und autonomes Fahren

Munich Re-Vorstand Ludger Arnoldussen erwartet, dass die Nachfrage nach Versicherungslösungen gegen Cyber-Risiken “rapide zunehmen” wird.

Die jährlichen Schäden durch Computerkriminalität und Wirtschaftsspionage summierten sich auf rund 445 Milliarden US-Dollar.

Volvo will die volle Haftung übernehmen

Bei dem vielfach erwarteten Trend zu selbstfahrenden Autos forderte Arnoldussen, dass Unfallopfer auch künftig auf Schadenersatz vertrauen können – unabhängig davon, ob ein Fahrer oder ein Computer das Auto steuerte. Zudem müssten die Versicherer bei autonom fahrenden Autos im Schadenfall Regress von den Herstellern einfordern können. Der Autobauer Volvo hatte bereits angekündigt, bei eventuellen Unfällen mit seinen selbstfahrenden Fahrzeugen die volle Haftung zu übernehmen.

Preise im klassischen Rückversicherungsgeschäft seit längerem im Sinkflug

Die Preise im klassischen Rückversicherungsgeschäft sind seit längerem im Sinkflug. Eine Kapitalschwemme in der Branche lässt die Risikokapazität weiter steigen. Zudem geben viele Erstversicherer weniger Risiken an Rückversicherer ab, wodurch die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage von Rückversicherungsschutz weiter wächst. In Baden-Baden sprechen beide Seiten über die Konditionen in der Schaden- und Unfall-Rückversicherung für das kommende Jahr.

Quelle: dpa-Afx

Foto: Munich Re

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Immobilienbarometer: Steigende Preise ändern Suchkriterien

Immobilienscout24 und Interhyp haben im Rahmen des Immobilienbarometers im Juli  knapp 4.000 Kaufinteressenten befragt. Der angespannte Immobilienmarkt mit weiter steigenden Preisen bei gleichzeitig niedrigen Zinsen verändert die Finanzierungspläne.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...