Anzeige
Anzeige
6. Mai 2015, 13:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz: Diekmann hat Hoffnung für Pimco

Aufsichtsrat und Aktionäre der Allianz haben dem langjährigen Vorstandschef Michael Diekmann an seinem letzten Arbeitstag ein glänzendes Abschlusszeugnis ausgestellt. Der Belobigte machte seinem Nachfolger Oliver Bäte Mut, indem er eine verbesserte Lage bei der kriselnden US-Fondstochter Pimco konstatierte.

Allianz: Diekmann hat Hoffnung für Pimco

Ein Sprecher der Fondsgesellschaft Union Investment bescheinigte Michael Diekmann (Archiv-Foto) eine außerordentliche Leistung und nannte ihn einen “Garanten für Verlässlichkeit”.

Diekmanns Bilanz nach zwölf Jahren an der Spitze sei hervorragend, sagte Aufsichtsratschef Helmut Perlet am Mittwoch bei der Hauptversammlung in München. “Sie übergeben dieses Unternehmen in einer ausgezeichneten Verfassung.”

Viel Lob für Diekmann: “Garant für Verlässlichkeit”

Ein Sprecher der Fondsgesellschaft Union Investment bescheinigte Diekmann eine außerordentliche Leistung und nannte ihn einen “Garanten für Verlässlichkeit”. Am Donnerstag übernimmt Nachfolger Oliver Bäte die Führung des größten Versicherungskonzerns Europas. Die Allianz hatte den Führungswechsel bereits im vergangenen Jahr angekündigt.

Unter Diekmann hatte sich die Allianz unter anderem von der glücklosen Tochter Dresdner Bank getrennt und die Finanzkrise damit weitgehend unbeschadet überstanden. Auch den Verkauf des verlustreichen Privatkundengeschäfts der US-Tochter Fireman’s Fund brachte Diekmann in seinen letzten Monaten an der Spitze noch unter Dach und Fach.

Bei Pimco sieht Diekmann Licht am Ende des Tunnels

“Es war intensiv, aber es hat immer Spaß gemacht”, sagte Diekmann vor tausenden Aktionären in der Münchner Olympiahalle. Eine der größten Baustellen für seinen Nachfolger Bäte bleibt der US-Vermögensverwalter Pimco, der nach einem Führungswechsel immer noch unter Mittelabflüssen leidet.

Immerhin sieht sein Vorgänger bei Pimco Licht am Ende des Tunnels: “Erfreulicherweise sind die Mittelabflüsse seit Jahresbeginn Monat für Monat weniger geworden.” Es scheine, so Diekmann, “dass wir die Auswirkungen des Führungswechsels damit hinter uns gelassen haben”. Dies mache ihn zuversichtlich, dass sich die verwalteten Kapitalanlagen im Jahr 2015 stabilisierten.

Seite zwei: Allianz hat bei Pimco eine neue Führungsmannschaft installiert

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

20. DKM: Im Zeichen der Weiterbildung

Vom 25. bis 27. Oktober 2016 findet die DKM in den Dortmunder Westfallenhallen statt. Bei der 20. Auflage der DKM soll Weiterbildung im Zentrum stehen.

mehr ...

Immobilien

Moderater Preisanstieg im Osten trotz Immobilienbooms

Nicht alle Regionen Ostdeutschlands profitieren von den steigenden Immobilienpreisen. Das geht aus einem Bericht des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn zum Wohnungs- und Immobilienmarkt in Deutschland hervor.

mehr ...

Investmentfonds

AllianzGI baut Angebot an Liquid Alternatives aus

Liquid Alternatives kommen immer mehr im Mode. Diesen Trend hat auch AllianzGI auf Frankfurt erkannt und erweitert seine Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...