Anzeige
17. September 2015, 14:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barmenia lanciert neue RechnungsApp

Kunden der Barmenia Krankenversicherung können ab sofort alle Rechnungen, Rezepte, Verordnungen sowie Heil- und Kostenpläne direkt über die Barmenia-RechnungsApp für Smartphones mit dem iOS-Betriebssystem einreichen, teilte das Wuppertaler Unternehmen mit.

Barmenia lanciert neue RechnungsApp

Sobald die Belege erfolgreich an die Leistungsabteilung der Barmenia übermittelt worden sind, erhalten Kunden eine Statusmeldung.

Dokumente werden mittels der Smartphone-Kamera abfotografiert, erklärt die Barmenia. Die App löse automatisch aus, wenn eine gute Bildqualität erkannt wurde. Möglich sei dies durch eine intelligente Prüfung der Bildqualität. Die intuitive Benutzerführung sorge zudem dafür, dass das Übermitteln der Dokumente “kinderleicht” funktionieren soll: Auch das Hinzufügen weiterer Rechnungen, Rezepte oder Heil- und Kostenpläne sei problemlos möglich.

Kunden sollen über den weiteren Bearbeitungsstatus auf dem Laufenden gehalten werden

Sobald die Belege erfolgreich an die Leistungsabteilung der Barmenia übermittelt worden sind, erhalten Kunden eine Statusmeldung. Ein Versand der Belege über den Postweg entfällt somit komplett. Weiterer Vorteil, so die Barmenia: Dank der Vernetzung würden Kunden über den weiteren Bearbeitungsstatus auf dem Laufenden gehalten und informiert, sobald Rechnungen bearbeitet und abgerechnet wurden.

Kundencenter mit neuen Funktionen

Parallel dazu hat die Barmenia unter www.meine-barmenia.de das sogenannte Online-Kunden-Center ausgebaut. Sämtliche Informationen wie Vertragsinformationen oder Kundendaten könnten nun online abgerufen werden, heißt es. Dabei könne der Kunde auf den Postversand der Dokumente verzichten und seine Versicherungen komplett papierlos führen. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Die besten privaten Krankenversicherer ausgezeichnet

Der “Map-Report” hat die privaten Krankenversicherer seiner jährlichen Analyse unterzogen. Mit 84,04 von 100 möglichen Punkten ging erstmals die Provinzial als beste private Krankenversicherung mit der Bewertung “mmm” für hervorragende Leistungen aus dem Test hervor.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft in Münster zu

Die Patrizia Immobilien AG hat im westfälischen Münster ein modernes Studentenwohnheim erworben. Münster ist mit über 50.000 Studenten einer der größten Hochschulstandorte Deutschlands, was sich auch in der starken Nachfrage nach Wohnraum ausdrückt.

mehr ...

Investmentfonds

So finden Sie aussichtsreiche Nebenwerte

In den vergangenen Jahren konnten Nebenwerte die Titel aus dem Dax im Schnitt deutlich übertreffen. Nebenwerte sind daher interessant für jeden Anleger. Allerdings müssen einige Hausaufgaben bei der Anlage gemacht werden.

mehr ...

Berater

Bafin-Beraterregister: “Normalisierung des Beschwerdeaufkommens”

Im vergangenen Jahr wurden fast 5.200 Beschwerden von Bankkunden an das Mitarbeiter- und Beschwerderegisters der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) gemeldet. Damit sind rund 700 Bescherden weniger als im Vorjahr eingegangen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hapag-Lloyd trotz Preisdruck besser als erwartet

Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd hat 2016 unter dem starken Preisdruck im Frachtgeschäft gelitten. Trotz deutlicher Zuwächse im vierten Quartal sackte der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Gesamtjahr um gut 240 Millionen auf 126 Millionen Euro ab, wie das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mitteilte.

mehr ...

Recht

Börsenspekulation mit Budget vom Jobcenter?

Ein Grundsicherungsempfänger kann von seinem Jobcenter kein Startkapital für Börsentermingeschäfte verlangen. Dies entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen.

mehr ...