27. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Social Media: Von den Vorreitern lernen

Die Finanz- und Versicherungsbranche nutzt noch nicht alle Potenziale, die Aktivitäten in den sozialen Netzwerken bieten können. Doch es gibt einige Vorreiter unter den Finanzdienstleistern und Versicherern.

Social Media: Von den Vorreitern lernen

Experten beobachten, dass auch Versicherungen und Finanzunternehmen in sozialen Netzwerken verstärkt auf ihre Kunden und User eingehen.

“Klassisch aufgebaute Unternehmen wie die aus der Versicherungs- und Finanzbranche sind oftmals in ihren alten Strukturen gefangen”, meint Ibrahim Evsan, Experte für Social Media und Digital Leadership sowie Geschäftsführer der Social Trademarks GmbH. Für die Unternehmen sei es daher schwieriger, sich einen Weg durch die Digitalisierung zu bahnen.

Sinneswandel in der Branche

Er glaubt jedoch, dass sich ein Sinneswandel in der Branche abzeichnet. “Ich sehe im Netz verstärkt Unternehmen, die wirklich gutes Social Media machen. Dabei beobachte ich, dass auch Versicherungen und Finanzunternehmen verstärkt auf ihre Kunden und User eingehen”, berichtet Evsan.

Die Experten können sogar einige “Vorreiter” der Branche ausmachen, deren Social-Media-Aktivitäten bereits heute gut sind. “Die Allianz war sehr früh in dem Thema unterwegs und ist damit auf jeden Fall gut aufgestellt”, berichtet Stefan Raake, Geschäftsführer des Netzwerks für die Assekuranz und deren Partner AMC.

Allianz als Vorreiter

Auch Ergo und Axa seien sehr aktiv. “Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat eine weitreichende digitale Strategie. Und einige weitere Unternehmen haben zumindest Test- oder Pilotfelder initiiert”, so Raake. Bei Online-Maßnahmen für Vertriebspartner seien unter anderem die Versicherer Allianz, Ergo, DKV, Axa, Provinzial Rheinland und Barmenia sehr aktiv und erfolgreich.

Eine erfolgreiche Social-Media-Strategie setzt zunächst eine Analyse der Netzwerke und der Zielgruppe voraus. Bei der Vielzahl der Social-Media-Angebote gilt es aus Facebook, Google+, Twitter, Xing, Youtube und Co. die Plattform zu wählen, über die man seine bestehenden und potenziellen Kunden erreicht.

 

Seite zwei: Kunden in den sozialen Netzwerken abholen

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

BGH: Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen

Bausparer haben keine Chance, sich gegen die Kündigung eines alten Bausparvertrags mit hohen Zinsen zu wehren. Einen solchen Vertrag über mehr als zehn Jahre als reine Sparanlage laufen zu lassen, widerspreche dem Sinn und Zweck des Bausparens, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag in Karlsruhe.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG aus Leipzig hat das etwa 47.000 Quadratmeter große Multi-Tenant-Objekt „Union Center“ im Zentrum Saarbrückens erworben – schon die vierte Transaktion innerhalb von nur drei Wochen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...