Anzeige
Anzeige
22. April 2015, 16:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Spezialversicherer Hiscox erweitert Produktpalette

Der Spezialversicherer Hiscox hat seine Produktpalette um die Sparte “Gewerbe-Sach” erweitert. Das britische Unternehmen, das in Deutschland bislang unter anderem D&O-Policen, Kunst- und Cyber-Versicherungen vertreibt, bietet somit künftig auch Sachversicherungen für Bürobetriebe an.

Spezialversicherer Hiscox erweitert Produktpalette

Im Modul “Sachversicherung” können Hiscox-Kunden die gesamte kaufmännische und technische Betriebseinrichtung absichern.

Die neue Sachversicherung für Bürobetriebe besteht laut Hiscox aus zwei Modulen, die in Kombination oder auch alleinstehend abgeschlossen werden können.

Demnach ist im Modul “Sachversicherung” die gesamte kaufmännische und technische Betriebseinrichtung abgesichert – inklusive der Elektronik und dem Bewegungsrisiko. Über das Modul “Betriebsunterbrechungsversicherung” können wahlweise der komplette Ertragsausfall oder auch nur die meist anfallenden Mehrkosten abgesichert werden.

Allgefahrendeckung eingeschlossen

Die neue Sachversicherung schließe eine Allgefahrendeckung ein, so Hiscox: Versichert sind demnach alle Risiken, die nicht explizit ausgeschlossen wurden.

“Auf der Basis von 15 Jahren Erfahrung mit kleinen und mittelständischen Unternehmen haben wir ein flexibles Sach-Gewerbe-Paket mit schlanken Prozessen entwickelt, das unser Produktportfolio abrundet und uns in die Lage versetzt, kleine und mittelständische Kunden nahezu vollständig bedienen zu können”, kommentiert Tobias Wenhart, Manager Products & Underwriting bei Hiscox, das neue Angebot. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...