Anzeige
Anzeige
15. April 2015, 14:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Standard Life Deutschland verzichtet auf Garantieprodukte

Der britische Versicherer Standard Life stellt das Neugeschäft mit Garantieprodukten für den deutschen Markt ein. Künftig werde sich das Unternehmen in Deutschland und Österreich auf den Vertrieb von fondsgebundenen Vorsorgeprodukten ohne Garantien konzentrieren, teilt Standard Life mit.

Standard Life Deutschland verzichtet auf Garantieprodukte

Claus Mischler von Standard Life Deutschland hält Produkte mit Garantien unter den veränderten Kapitalmarktbedingungen für nicht mehr geeignet.

Ab kommenden Montag soll die fondsgebundene Rentenversicherung auf Garantiebasis With Profits Freelax weder in der privaten noch in der betrieblichen Altersversorgung angeboten werden. Für Bestandskunden werde diese Änderung jedoch keine Auswirkungen auf ihre bereits abgeschlossenen Verträge haben, betont Standard Life.

Niedrigzinsphase fordert Garantieprodukte heraus

“Kunden wollen hinsichtlich ihrer Altersvorsorge doppelte Sicherheit: zum einen die Sicherheit, ihr Sparziel zu erreichen, zum anderen die Sicherheit, ihre Kaufkraft auch in Zukunft zu erhalten. In der Vergangenheit konnten ihnen Produkte mit Garantien eine zufriedenstellende Lösung bieten. Doch unter den veränderten Kapitalmarktbedingungen ist dies weder heute noch künftig möglich”, kommentiert Dr. Claus Mischler, Head of Customer Solutions bei Standard Life Deutschland, die strategische Neuausrichtung seines Hauses.

Aus Sicht von Standard Life sei der Wunsch nach einer finanziell abgesicherten Zukunft viel besser durch “intelligente, renditestarke Investments” zu erreichen, die ohne Garantien arbeiten. Man halte aktiv gemanagte Fondspolicen “mit geringen Schwankungsbreiten und stabiler Performance” für den richtigen Weg, so Mischler. “Mit unseren fondsgebundenen Produkten Maxxellence Invest und Park Allee haben wir bereits hervorragende Lösungen, die wir in den kommenden Monaten noch ausbauen werden”, kündigte der Standard-Life-Manager an. (lk)

Foto: Frank Seifert

Anzeige

1 Kommentar

  1. Gut so, wenn man etwas nicht kann, sollte man die Finger davon lassen!

    Kommentar von Schmitt — 16. April 2015 @ 10:21

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...