Anzeige
2. Oktober 2015, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life bietet Arbeitskraftschutz aus einer Hand

Der Versicherer Swiss Life Deutschland hat drei Policen aus den Bereichen Grundfähigkeit, Multi-Risk sowie eine zielgruppenorientierte Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den deutschen Markt gebracht.

Swiss Life

Amar Banerjee, Swiss Life Deutschland: “Swiss Life etabliert sich damit als Komplettanbieterin für die Absicherung der Arbeitskraft. Kunden, Makler und Vertriebspartner finden bei uns das Richtige für jeden Vorsorgebedarf – für jede Biografie und für jedes Beratungsgespräch.”

Damit positioniere sich das Unternehmen als Komplettanbieterin beim Arbeitskraftschutz, so Swiss Life.

Swiss Life Deutschland deckt eigenen Angaben zufolge mit seinen neuen Produkten, der Grundfähigkeitspolice “Vitalschutz”, dem Multi-Risk-Produkt “SLP-Existenzschutz” und der Berufsunfähigkeitsversicherung für Beschäftigte im Gesundheitswesen “KlinikRente”, nunmehr alle Bereiche in Sachen Arbeitskraftschutz ab.

Alternativen zur klassischen BU

Die Grundfähigkeit- und Multi-Risk-Policen richteten sich an Menschen, die bereits gesundheitliche Probleme haben und unter Umständen mit einer Ausschlussklausel oder einem Zuschlag im Rahmen einer BU rechnen müssten.

Zudem seien die Produkte für Versicherte interessant, so Swiss Life, die bereits über eine Unfallversicherung oder eine BU mit niedriger Versicherungssumme verfügten und den Schutz ausbauen wollen.

Die BU-Police “KlinikRente.BU” richte sich an Beschäftigte und Selbstständige im Gesundheitswesen, während die “KlinikRente.BUÄ” für angestellte Ärzte konzipiert worden sei.

Neues Beratungstool

Um die Produktberatung für die Vertriebspartner zu erleichtern, habe man mit dem Analysehaus Franke und Bornberg speziell für die neue Angebotspalette ein Beratungstool entwickelt, heißt es weiter.

Die Software soll die Kundenberatung erleichtern, indem sie die Leistungsunterschiede bei den Produktkonzepten wissenschaftlich fundiert aufliste. Darüber hinaus vereinfache die Software die Risikoprüfung, die Antrags- und Angebotserstellung und unterstütze den Makler bei der Dokumentation. (nl)

Foto: Swiss Life

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Postbank meldet starken Gewinneinbruch

Die anhaltenden Niedrigzinsen halten die Postbank unter Druck. Im vergangenen Geschäftsjahr schrumpfte das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern um gut zehn Prozent auf 468 Millionen Euro teilte, die Deutsche-Bank-Tochter in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...