Anzeige
2. Oktober 2015, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life bietet Arbeitskraftschutz aus einer Hand

Der Versicherer Swiss Life Deutschland hat drei Policen aus den Bereichen Grundfähigkeit, Multi-Risk sowie eine zielgruppenorientierte Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den deutschen Markt gebracht.

Swiss Life

Amar Banerjee, Swiss Life Deutschland: “Swiss Life etabliert sich damit als Komplettanbieterin für die Absicherung der Arbeitskraft. Kunden, Makler und Vertriebspartner finden bei uns das Richtige für jeden Vorsorgebedarf – für jede Biografie und für jedes Beratungsgespräch.”

Damit positioniere sich das Unternehmen als Komplettanbieterin beim Arbeitskraftschutz, so Swiss Life.

Swiss Life Deutschland deckt eigenen Angaben zufolge mit seinen neuen Produkten, der Grundfähigkeitspolice “Vitalschutz”, dem Multi-Risk-Produkt “SLP-Existenzschutz” und der Berufsunfähigkeitsversicherung für Beschäftigte im Gesundheitswesen “KlinikRente”, nunmehr alle Bereiche in Sachen Arbeitskraftschutz ab.

Alternativen zur klassischen BU

Die Grundfähigkeit- und Multi-Risk-Policen richteten sich an Menschen, die bereits gesundheitliche Probleme haben und unter Umständen mit einer Ausschlussklausel oder einem Zuschlag im Rahmen einer BU rechnen müssten.

Zudem seien die Produkte für Versicherte interessant, so Swiss Life, die bereits über eine Unfallversicherung oder eine BU mit niedriger Versicherungssumme verfügten und den Schutz ausbauen wollen.

Die BU-Police “KlinikRente.BU” richte sich an Beschäftigte und Selbstständige im Gesundheitswesen, während die “KlinikRente.BUÄ” für angestellte Ärzte konzipiert worden sei.

Neues Beratungstool

Um die Produktberatung für die Vertriebspartner zu erleichtern, habe man mit dem Analysehaus Franke und Bornberg speziell für die neue Angebotspalette ein Beratungstool entwickelt, heißt es weiter.

Die Software soll die Kundenberatung erleichtern, indem sie die Leistungsunterschiede bei den Produktkonzepten wissenschaftlich fundiert aufliste. Darüber hinaus vereinfache die Software die Risikoprüfung, die Antrags- und Angebotserstellung und unterstütze den Makler bei der Dokumentation. (nl)

Foto: Swiss Life

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

W&W: Führungswechsel im Januar

Der bereits angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum Jahreswechsel statt. Dr. Alexander Erdland (65), der den Vorsorgekonzern seit 2006 führte, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit Wirkung zum 31. Dezember niedergelegt.

mehr ...

Immobilien

Neuer COO bei Union Investment Real Estate

Jörn Stobbe wird mit Wirkung zum 1. Februar 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH und übernimmt dort die Aufgaben des Chief Operating Officers.

mehr ...

Investmentfonds

BNY Mellon ist für 2017 skeptisch

Aktuell geben viele Asset Manager ihre Einschätzungen für das Jahr 2017 ab. Neben vielen positiven Stimmen ist BNY Mellon aber skeptisch gestimmt.

mehr ...

Berater

Banking-Fintech N26 kündigt Expansion an

Die Berliner Online-Bank N26 beschleunigt die Expansion im europäischen Ausland. Mit dem Start in neun neuen Ländern würden nun insgesamt 17 Märkte bedient, teilte das Start-up am Dienstag auf der Internet-Konferenz “TechCrunch Disrupt” in London mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...