Anzeige
2. Juni 2015, 13:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFI beurteilt “Golden IV” von BGV/TRIAS als “Top-Versicherung”

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Institut mbH (DFI) stuft die Versicherung “Golden IV” der BGV Versicherung AG und der TRIAS Versicherung AG (LV 1871) als “Top-Versicherung” ein.

Top-Versicherung

Das DFI stuft die “Golden IV” von BGV/TRIAS als “Top-Versicherung” ein.

Die beiden traditionsreichen Versicherungsgesellschaften bieten gemeinsam eine Versicherung an, mit der die Kunden die finanziellen Folgen von wesentlichen Risiken absichern können, die zum Verlust der Arbeitskraft führen können: Invalidität durch Unfall oder bestimmte Krankheiten/Organschäden, Verlust von Grundfähigkeiten, Pflegebedürftigkeit (inklusive Demenz) sowie Krebserkrankungen ab Stufe II.

Die Versicherung kann somit in Hinblick auf Unfälle oder schwere Erkrankungen eine preisgünstigere Alternative oder eine sinnvolle Ergänzung zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung sein.

Die Leistungen im Versicherungsfall bestehen aus Einmalzahlungen sowie gegebenenfalls zusätzlich einer monatlichen Rente. Nach Beurteilung des DFI hat die “Golden IV” insbesondere in Bezug auf die Einmalleistungen, die durch eine “Exklusiv”-Variante und eine darauf aufbauende “Plus”-Option noch erheblich aufgestockt werden können, Leistungsvorteile gegenüber Wettbewerbsprodukten.

Ein Prämienvergleich mit dem Wettbewerb lässt trotz eingeschränkter Verfügbarkeit von Vergleichsdaten auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis der “Golden IV” schließen. Die Versicherungsbedingungen enthalten detaillierte Regelungen zu den Voraussetzungen für eine Versicherungsleistung und sind überwiegend gut verständlich, so das DFI.

Insbesondere junge Menschen können sich mit der “Golden IV” schon mit geringen monatlichen Beträgen gegen die finanziellen Folgen der versicherten Schicksalsschläge absichern. Die Versicherung ermöglicht aber auch Menschen bis zum Alter von 58 Jahren noch den Einstieg in eine entsprechende Absicherung.

Das ausführliche DFI Top-Profil zu der “Golden IV” steht auf der Website www.dfi-analyse.de/versicherungen zum kostenlosen Download zur Verfügung. (sl)

Das DFI gehört wie Cash.Online zu der Cash.Medien AG, Hamburg.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Die besten Rechtsschutzanbieter

Das Hannoveraner Analysehaus Franke und Bornberg hat zum ersten Mal private Rechtschutzversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis: Rund 30 Prozent der analysierten 141 Tarife wurden mit der Höchstnote ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Universal platziert faktorbasierten Aktienfonds

Die Fondsgesellschaft Universal Investment hat zusammen mit Velten Asset Management einen neuen faktorbasierten Fonds für deutsche Aktien aufgelegt.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Palma

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den „Flugzeugfonds 19 – HEH Palma“ des HEH Hamburger Emissionshaus mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...