Anzeige
Anzeige
1. September 2015, 16:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Domcura mit neuem Deckungskonzept zur Unfallversicherung

Der Kieler Assekuradeur Domcura hat ein neues Deckungskonzept in der Unfallversicherung auf den Markt gebracht. Analog zu den Produktlaunches aus dem Herbst letzten Jahres wird die Unfallversicherung in den drei Leistungsstufen Standard-, Komfort- und Top-Schutz angeboten.

Unfallversicherung: Domcura mit neuem Deckungskonzept

Nicht immer muss es der klassische Sturz von der Treppe sein, um einen Unfallversicherungsschutz in Anspruch nehmen zu können: Die Domcura versichert unter anderem Infektionen wie Tetanus und Tollwut.

In der Standard-Ausprägung mitversichert sind nach Angaben der Domcura unter anderem Infektionen wie Tetanus und Tollwut, Unfälle durch erhöhte Kraftanstrengung, bei denen Muskeln oder Bänder reißen, kosmetische Operationen bis 10.000 Euro und die Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit.

Infektionen nach geringfügigen Verletzungen sind in der Komfort-Stufe mitversichert

Die Leistungsstufe Komfort enthält zusätzlich die beitragsfreie Familienvorsorge bei Neugeborenen und “neuen” Ehepartnern. Mitversichert sind hier außerdem Infektionen nach geringfügigen Verletzungen und Insektenstichen sowie Meniskusschäden durch erhöhte Kraftanstrengung und Such- oder Bergungskosten bis 30.000 Euro.

Der Top-Schutz bietet außerdem die Mitversicherung von kosmetischen Operationen und Behandlungen nach einem Unfall bis 20.000 Euro, Alkoholklausel bis zu 1,5 Promille bei Führen eines Kraftfahrzeugs und Unfälle durch Eigenbewegung, in deren Zusammenhang Muskeln oder Sehnen reißen. Zusätzlich wird bei Unfällen ein Mitwirkungsgrad von Krankheiten und Gebrechen unter 70 Prozent nicht angerechnet. (lk)

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Central bringt digitale Leistungsabrechnung

Die Central Krankenversicherung bietet ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, Abrechnungen und Bearbeitungen digital vorzunehmen.

mehr ...

Immobilien

BVID Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der WIKR. Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverband der Immobilienfinanzierer, kritisiert, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank trennt sich von britischem Versicherer

Die Deutsche Bank will den Versicherer Abbey Life (Abbey Life Assurance Company Limited, Abbey Life Trustee Services Limited und Abbey Life Trust Securities Limited) an die Phoenix Life Holdings Limited, eine Gesellschaft der Phoenix Group Holdings Limited, verkaufen.

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...