Anzeige
8. Juli 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermittler: Registrierungen sinken weiter

Immer weniger Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler sind in Deutschland aktiv. Die neuesten Zahlen der jeweiligen Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) belegen einen deutlichen Vermittlerschwund im Vergleich zum Vorjahr.

Vermittlerschwund geht weiter

Aktuell sind 7.300 Versicherungsmittler weniger bei der DIHK registriert als vor einem Jahr. Die Zahl der Finanzanlagenvermittler hat sich um 5.000 reduziert.

Die Zahl der Versicherungsvermittler der im Vermittlerregister der DIHK eingetragenen Versicherungsvermittler ist von 237.813 gesunken (Stand: 31. März 2015) auf  235.477 (Stand: 01. Juli 2015) gesunken. Damit sind aktuell rund 7.300 Versicherungsvermittler weniger als noch vor einem Jahr im DIHK-Register eingetragen.

Makler mit kleinem Plus

Insbesondere bei den gebundenen Versicherungsvertretern gibt es im Jahresvergleich einen starken Rückgang von 162.106 auf 154.736. Die Zahl der Versicherungsvertreter mit Erlaubnis ist hingegen von 30.635 auf 30.375 nur leicht gesunken.

Die Versicherungsmakler konnten gegen den Trend sogar noch leicht zulegen, derzeit sind 46.674 (31. März 2015: 46.693) Makler im Vermittlerregister eingetragen (30. Juni 2014: 46.585). Auch die Zahl der Versicherungsberater ist im Vergleich zum Vorjahr leicht von 281 auf 301 gestiegen.

Zuwachs bei Honorarberatern

Die Anzahl der registrierten Finanzanlagenvermittler hat in den letzten drei Monaten ganz leicht zugenommen. Zum 31. März waren laut DIHK 35.917 Vermittler im Register erfasst; aktuell sind es 36.048. Im Vorjahr waren mit 41.057 jedoch noch (Stand: 30. Juni 2014) 5.009 Vermittler mehr registriert.

Eine leichte Zunahme lässt sich im Honorar-Finanzanlagenberaterregister ablesen. Insgesamt sind dort zur Zeit 100 Honorarberater mit einer Erlaubnis gemäß Paragraf 34h Gewerbeordnung registriert (31. März 2015: 94). Zum 30. September 2014 waren es 45. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Die Bayerische: Rückgang der laufenden Verzinsung

Die Bayerische hat die Überschussbeteiligung für 2017 bekannt gegeben. Die laufende Verzinsung der Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung beträgt demnach 3,05 Prozent (2016: 3,3 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Logistikimmobilien: Die Top Ten Standorte

Seit Jahren verzeichnet der europäische Logistikmarkt steigende Umsatzzahlen. Catella hat im Rahmen des Market Trackers die Gründe für das Wachstum und die stärksten Regionen untersucht sowie die Top Ten der Standorte für Logistikimmobilien gelistet.

mehr ...

Investmentfonds

Deka: Chance auf Rendite in vielen Marktphasen

Die Deka hat einen neuen globalen Mischfonds für mittel- bis langfristig orientierte und vor allem konservative Anleger aufgelegt.

mehr ...

Berater

“Nachfolgeplanung ist fester Bestandteil unserer Roadmap”

Maklerpools bieten ihren Partnern bei vielen strategischen Themen Hilfestellung. Der Illertissener Maklerverbund Fondskonzept unterstützt sie unter anderem bei der Nachfolgeplanung. Vorstand Hans-Jürgen Bretzke hat mit Cash.Online über das Projekt gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef von Hamburg Süd: Verkauf war “nicht zwingend notwendig”

Der Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den dänischen Maersk-Konzern ist nach Angaben des Reederei-Chefs Ottmar Gast “nicht zwingend notwendig gewesen”.

mehr ...

Recht

Erstes Urteil im S&K-Prozess

Das Landgericht Frankfurt hat den Hamburger Unternehmer Hauke B. in Zusammenhang mit dem Skandal um das Frankfurter Immobilienunternehmen S&K zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

mehr ...