18. Mai 2015, 13:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermögenschadenhaftpflicht: Neues Servicepaket für Kammerberufe

Der Spezialversicherungsmakler Conav Consulting hat speziell für Kammerberufe einen kompakten Ratgeber rund um die Vermögenschaden-Haftpflichtversicherung (VSH) publiziert.

Gutachten-Ralf-W-Barth-VSAV in Vermögenschadenhaftpflicht: Neues Servicepaket für Kammerberufe

Ralf Werner Barth, Conav: “Gesellschaften sind zu deutlichen Tarifverbesserungen bereit.”

Die VSH ist seit 1994 für Rechtsanwälte, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer eine Pflichtversicherung. Seitdem haben sich bei vielen die beruflichen Tätigkeitsfelder und damit auch die Haftungsrisiken weiterentwickelt. Aber auch die Produktlandschaft hat sich durch etliche Veränderungen bei den Anbietern gewandelt.

Deckungsumfänge und Bedingungen für Versicherte

Conav-Geschäftsführer Ralf Werner Barth: “Durch den Umbruch sind verkrustete Strukturen aufgebrochen und die Gesellschaften sind zu deutlichen Tarifverbesserungen bereit.” Der Ratgeber zeigt auf, auf welche Deckungsumfänge und Bedingungen die Versicherten bei ihrer VSH in der modernen Welt der Sozietäten besonders zu achten haben. Ein kniffliger Punkt beispielsweise ist die Sozienklausel, die im Schadenfall leicht zu einer existenzgefährdenden Unterdeckung führen kann.

Aufräumen mit Verwirr-Beispielen

Andere beispielhafte Themenkomplexe beschäftigen sich mit Fragen der Pflichtverletzung oder Cyber-, Hacker- und Datenschutz. Insgesamt will der Ratgeber vor allem auch auf das verbesserte Versicherungsdeutsch in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) und den “Besonderen Bedingungen” (BBR) hinweisen. Gemeint seien ehemalige Verwirr-Beispiele wie diese: “Ein Ausschluss einer Leistung in den AVB wird durch einen erneuten Ausschluss des Ausschlusses in den BBR wieder zum Einschluss.”

“Auch Netto-Tarife in den Fokus nehmen”

Für Versicherte, die auch nach Studium des Ratgebers die eigene VSH-Police nicht optimal selbst einschätzen zu können, bietet die Conav an, die bestehenden Verträge auf potenzielle Deckungslücken zu prüfen. Ratschlag von Conav-Chef Barth: “Versicherte sollten sich auch nach den mittlerweile provisionsfreien Netto-Tarifen umsehen.” Sie könnten so bei besseren Vertragsbedingungen immer noch einiges an Prämien sparen. Das E-Book können Interessierte direkt auf www.vsh-ebook.de abrufen. (fm)

Foto: VSAV

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Techniker: Mit Migräne-App gegen Kopfschmerzen

Migräne-Apps können die ärztliche Therapie bei Schmerzpatienten wirksam unterstützen. Wie die Techniker Krankenkasse (TK) am Mittwoch in Berlin mitteilte, können solche Apps grundsätzlich zu einem besseren Selbstmanagement bei chronischen Erkrankungen verhelfen.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen AG: Dynamisches Wachstum

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen AG konnte seinen Gewinn im abgelaufenen Jahr deutlich steigern. Das Unternehmen platzierte eine Kapitalerhöhung und plant weitere Zukäufe.

mehr ...

Investmentfonds

Höhere Kursschwankungen eröffnen Chancen

Auf der ganzen Welt bestimmen politische und wirtschaftliche Unsicherheiten die Nachrichtensendungen. Dennoch geht die Volatilität gemessen an den entsprechenden Kennzahlen zurück. Gastkommentar von George Efstathopoulos, Fidelity International

mehr ...

Berater

Arbeiten mit Leads: So gelingt die Kundengewinnung

Die Neukunden von morgen sind im Internet unterwegs. Um sie dort zu erreichen, fehlen den meisten Beratern Zeit und Know-how. Hier kann der Zukauf von Leads eine Lösung sein. Damit aus Leads tatsächlich Neukunden werden, gilt es jedoch, einiges zu beachten. Gastbeitrag von Sabine Koch, finanzen.de

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium plant weitere Wechselkoffer-Direktinvestments

Der Hamburger Anbieter Solvium Capital kündigt an, die Angebote „Wechselkoffer Euro Select 1 & 2“ zum 20. März 2017 zu schließen und konzipiert zurzeit Nachfolgeprodukte nach gleichem Modell, die voraussichtlich im Mai in den Vertrieb gehen sollen.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Haftpflichtversicherer versus Rententräger

Kommt es bei einem Haftpflichtschadensfall zu Renteneinbußen und ist der Versicherte durch Zahlungen des Versicherers an den Rententräger wirtschaftlich so gestellt, als sei der Unfall nicht geschehen, kann ein ersatzpflichtiger Rentenkürzungsschaden bejaht werden, so der BGH.

mehr ...