Anzeige
Anzeige
26. August 2015, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsbranche: Digitalisierung als Effizienzchance begreifen

Die digitale Transformation führt zu markanten Umbrüchen und erschließt neue Formen der Wertschöpfung und des Austausches. Während die traditionell eher konservativ agierende Versicherungsbranche noch damit beschäftigt ist, die Folgen dieses Wandels einzuschätzen, haben Konsumenten ihn längst vollzogen.

Gastbeitrag von Jens Kant, Insurance Profiler GmbH

Versicherungsbranche

“Nach dem Amazon-Prinzip ermöglicht die digitale Kollaboration Maklern künftig einheitliche übergreifende Zugangswege zu Versicherern”.

“Always on” genießen Verbraucher bereits die Vorteile von Mobilität und Konnektivität beim Shoppen – oder bei ihren Bankgeschäften.

Das Ziel: In allen digitalen Kanälen kommunizieren

Doch die Versicherer sind in ihrer Interaktion immer noch sehr brief-, fax- und mailorientiert. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie umfangreiche Haftungs- und Dokumentationspflichten erfüllen müssen.

Besonders beim Austausch mit Vertriebspartnern stehen E-Mails an vorderer Stelle, parallel oft noch von Originaldokumenten auf dem Postweg begleitet. Und gerade im Mailverkehr ist der Datenschutz nur sehr schwierig zu gewährleisten.

Kann die Transformation für die Branche unter solchen Prämissen überhaupt zügig gelingen? Sie kann – und sie wird eine neue Effizienz etablieren.

Denn wo bislang viel Papier bedruckt, gescannt, verwaltet und versandt wurde, gibt es neue kollaborative Plattformen im Netz mit Schnittstellen für den gesicherten Datentransfer und Austausch – wahlweise via Mail, (Live-)Chat oder Instant Messaging. Das schafft den postalischen Versand nicht gänzlich ab, integriert ihn aber zielführender in die Kommunikation.

Digitale Kollaboration reduziert Aufwände und beschleunigt Abläufe

Wer sich auf solch einer Plattform zur digitalen Kollaboration zusammenfindet, benötigt keine umständlichen Identifikationsrituale mehr. Eine einmalige Registrierung und der Log-in im geschützten Bereich gewährleisten Personalisierung, Zugriffsrechte sowie automatische, vorgangsbezogene Zuordnung der Dokumente und des Schriftverkehrs in seiner gesamten Historie, datenschutzkonform, transparent und revisionssicher.

Je Vorgang werden die Prozesse einfacher und schneller, Art und Ablauf präziser und verbindlicher – das erhöht auch die Motivation zu handeln.

Seite zwei: Effizienzchance speziell im B2B-Bereich

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Betriebsrenten: Runter mit den Risiken

Große deutsche Unternehmen drängen darauf, im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung die Risiken für Unternehmen zu begrenzen. Das ist das Fazit einer Expertenbefragung bei der diesjährigen Aon Hewitt Executive Conference.

mehr ...

Immobilien

Standort-Ranking: München auf Platz eins

Die Wirtschaftswoche hat gemeinsam mit Immobilienscout24 Lebensqualität und Wachstumspotenzial deutscher Städte untersucht. Das Ergebnis stellen sie im Städteranking 2016 vor.

mehr ...

Investmentfonds

Wassermangel erföffnet riesige Renditechancen

Christian Petter, CEO Deutschland bei BNP Paribas Investment Partners hat mit Cash. über die hohen Renditechancen bei Wasserinvestments gesprochen.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Mehr als doppelt so viel Windstrom aus der Nordsee

In der Nordsee sind seit dem vergangenen Jahr viele neue Windparks ans Netz gegangen. Entsprechend gestiegen sind die Strommengen, die ins Netz fließen. Sie leisten einen spürbaren Beitrag zur Versorgung.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...