Anzeige
Anzeige
17. November 2015, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sind Sie auch schon ein Fintech?

Der Begriff “Fintech” ist inzwischen mein Kandidat für das Unwort des Jahres. Die täglich eintrudelnden Meldungen erinnern an die Zeit kurz vor der Jahrtausendwende. Damals war jedes Unternehmen mit Online-Shop der nächste große Internetplayer. Heute wird jeder Finanzdienstleister mit App gleich zum Fintech-Unternehmen.

Die Haff-Kolumne

Versicherungsordner

Tobias Haff, Procheck24: “Der Erfolgsfaktor wird sein, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Kommunikation und Beratung sind hierfür gefragt.”

Die Auswirkungen auf das Maklergeschäft und die Veränderungen für die Finanzdienstleistungslandschaft werden heiß diskutiert.

Der digitale Wandel und der Siegeszug elektronischer Prozesse stehen zweifelsfrei vor der Tür. Ich bezweifle allerdings stark, dass man als Makler sein Geschäftsmodell im Sinne eines Micro-Fintech-Unternehmens betreiben muss.

Elektronischer Versicherungsordner chancenlos

Welche realistische Chance hat der elektronische Versicherungsordner gegen Whatsapp, Fitnesstracker und Facebook? Das Teilen der eigenen Urlaubsbilder wird dem Kunden auch in fünf Jahren noch deutlich mehr Spaß machen als ein Optimierungsvorschlag zur Hausratversicherung.

Schon heute kämpft jede App gegen das Deinstallieren. Wie sieht es da mit einer Anwendung aus, die sich mit Produkten ganz weit unten auf der Kundenbeliebtheitsskala beschäftigt?

Grenzen des Machbaren

Auch wenn es um den notwendigen elektronischen Datenaustausch geht, sind die Grenzen des Machbaren in der Praxis schnell erkennbar. Gerade die vorgeblich technikgetriebenen Fintechs suchen auf breiter Ebene Praktikanten und Hilfskräfte für die Dateneingabe und -verarbeitung.

Das deutet darauf hin, dass es hinter der schön designten, elektronischen Fassade deutlich weniger technisch zugeht, als man von außen wahrnehmen mag.

Seite zwei: Echtes “Fintech” selten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...