Anzeige
17. November 2015, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sind Sie auch schon ein Fintech?

Der Begriff “Fintech” ist inzwischen mein Kandidat für das Unwort des Jahres. Die täglich eintrudelnden Meldungen erinnern an die Zeit kurz vor der Jahrtausendwende. Damals war jedes Unternehmen mit Online-Shop der nächste große Internetplayer. Heute wird jeder Finanzdienstleister mit App gleich zum Fintech-Unternehmen.

Die Haff-Kolumne

Versicherungsordner

Tobias Haff, Procheck24: “Der Erfolgsfaktor wird sein, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Kommunikation und Beratung sind hierfür gefragt.”

Die Auswirkungen auf das Maklergeschäft und die Veränderungen für die Finanzdienstleistungslandschaft werden heiß diskutiert.

Der digitale Wandel und der Siegeszug elektronischer Prozesse stehen zweifelsfrei vor der Tür. Ich bezweifle allerdings stark, dass man als Makler sein Geschäftsmodell im Sinne eines Micro-Fintech-Unternehmens betreiben muss.

Elektronischer Versicherungsordner chancenlos

Welche realistische Chance hat der elektronische Versicherungsordner gegen Whatsapp, Fitnesstracker und Facebook? Das Teilen der eigenen Urlaubsbilder wird dem Kunden auch in fünf Jahren noch deutlich mehr Spaß machen als ein Optimierungsvorschlag zur Hausratversicherung.

Schon heute kämpft jede App gegen das Deinstallieren. Wie sieht es da mit einer Anwendung aus, die sich mit Produkten ganz weit unten auf der Kundenbeliebtheitsskala beschäftigt?

Grenzen des Machbaren

Auch wenn es um den notwendigen elektronischen Datenaustausch geht, sind die Grenzen des Machbaren in der Praxis schnell erkennbar. Gerade die vorgeblich technikgetriebenen Fintechs suchen auf breiter Ebene Praktikanten und Hilfskräfte für die Dateneingabe und -verarbeitung.

Das deutet darauf hin, dass es hinter der schön designten, elektronischen Fassade deutlich weniger technisch zugeht, als man von außen wahrnehmen mag.

Seite zwei: Echtes “Fintech” selten

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...