Anzeige
4. Mai 2015, 09:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pflege-Vorsorgequote erhöhen: Einfache Lösungen gefragt

Mit einer immer stärkeren Flexibilisierung von Tarifen und dem Ausbau von Zusatzleistungen versuchen die Versicherer ihre Kunden zum Abschluss einer Pflegezusatzversicherung zu bewegen. Doch die Vorsorgequote dümpelt weiter vor sich hin. Die breite Masse der Kunden und auch die Vermittler sind damit nicht zu erreichen.

Gastbeitrag von Dr. Stefan M. Knoll, Vorstand DFV Deutsche Familienversicherung AG

Vorsorgequote

“Viele Versicherer wollen die im Zuge des Pflegestärkungsgesetzes II vorgesehene Erweiterung der Pflegestufen abwarten bevor sie neue Pflege-Produkte entwickeln.”

Im Gegenteil: Komplexe, auf jedwede individuelle Situation abgestimmte Angebote treffen den Bedarf offensichtlich nicht in ausreichendem Maß.

Die jüngsten Daten aus der vom Statistischen Bundesamt gerade veröffentlichten Pflegestatistik zeigen, dass das “Jahrhundertproblem Pflege” seit der letzten Erhebung nichts an Brisanz für die deutsche Gesellschaft verloren hat. Im Gegenteil: Die Situation verschärft sich weiter, und die von der Regierung eingeleiteten Reformen erweisen sich immer deutlicher als Tropfen auf den heißen Stein.

Vorsorgequote von nicht einmal vier Prozent

Umso mehr sind Versicherer gefragt, einfache und transparente Vorsorgelösungen zu entwickeln, mit denen sich die Bürger vor den finanziellen Risiken der Pflege schützen und die von den Vermittlern auch leicht beraten werden können.

Angesichts einer Vorsorgequote von nicht einmal vier Prozent ist die Versicherungswirtschaft aber weit davon entfernt, dies bislang erfolgreich geleistet zu haben. Dabei hat die Politik mit der Einführung des Pflege-Bahrs Anfang 2013 dem Markt durchaus neue Impulse gegeben.

Auch wenn die Abschlusszahlen bis heute hinter den hohen Erwartungen zurückbleiben, ist die geförderte Pflegeversicherung nach wie vor ein Erfolg. Menschen mit geringerem Einkommen wird eine private Basisabsicherung auf diese Weise erst möglich gemacht. Und für viele ist sie der Einstieg zu einer darüber hinausgehenden Absicherung.

Produkte werden noch komplexer, gleichen sich aber auch immer mehr an

Seither hat sich in der Entwicklung von Pflege-Produkten allerdings eher wenig getan. Da Pflegekosten- und Pflegerentenversicherungen in der Gunst der Verbraucher stark ins Hintertreffen geraten sind, hat sich der Markt inzwischen weitgehend auf den Bereich Pflegetagegeldversicherung fokussiert.

Seite zwei: Warten auf das Pflegestärkungsgesetz II

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...