18. Februar 2016, 12:05

Allianz schlägt US-Risiken teilweise los

Europas größter Versicherer Allianz befreit sich von einem Teil seiner Risiken aus den USA. Der auf den Bermuda-Inseln beheimatete Rückversicherer Enstar übernimmt dabei die Hälfte der Haftungsrisiken vom Allianz-eigenen Rückversicherer Allianz Re, wie Enstar am Mittwochabend in Hamilton mitteilte.

Allianz schlägt US-Risiken teilweise los

Das Privatkundengeschäft von Fireman’s Fund hat die Allianz bereits an den britischen Versicherer Ace losgeschlagen.

Der Deal umfasst Schadenreserven von 1,1 Milliarden US-Dollar und Beratungsleistungen für den bei der Allianz verbleibenden Anteil in gleicher Höhe.

Zu dem Portfolio gehören Haftungsrisiken etwa aus der Arbeiter-Unfallversicherung und Asbest-Schäden, die von der bisherigen Allianz-Tochter Fireman’s Fund stammen.

Allianz konzentriert sich verstärkt auf rentable Geschäftsbereiche

Die Allianz konzentriert sich verstärkt auf rentable Geschäftsbereiche, um ihren Gewinn in den kommenden Jahren zu steigern. Das Privatkundengeschäft von Fireman’s Fund hat sie bereits an den britischen Versicherer Ace losgeschlagen. Das Firmenkundengeschäft wird in die Konzerntrochter AGCS eingegliedert.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Allianz


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Medien: Ambulante Pflegedienste verhindern angeblich Kontrolle

Ambulante Pflegedienste versuchen nach einem Medienbericht offenbar, die gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsprüfungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) zu umgehen.

mehr ...

Immobilien

EPX: Immobilienpreise legen weiter zu

Im Juni 2016 sind erneut die Preise in allen drei vom Europace Hauspreisindex EPX untersuchten Segmenten angestiegen. Besonders hoch war der Zuwachs bei Eigentumswohnungen.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank überzeugt Investoren mit Halbjahreszahlen nicht

In den vergangenen Monaten sackte der Kurs der Aktie der Deutschen Bank dramatisch ab. Die Investoren waren auch zuletzt skeptisch bei der Gewinnentwicklung. Diese Befürchtungen stellten sich mit der Vorlage der Halbjahreszahlen als nicht ungerechtfertigt heraus.

mehr ...

Berater

Commerzbank-Gewinn sackt um ein Drittel ab

Die niedrigen Zinsen und die Unruhe an den Kapitalmärkten machen den Banken zu schaffen. Bei der Commerzbank schmelzen die Gewinne dahin. Im zweiten Quartal sackte der Überschuss auf 209 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT: Produktoffensive im Herbst

Die BVT Unternehmensgruppe konnte 2016 bisher 60 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Das sind bereits 53 Prozent mehr als im Gesamtjahr 2015, teilte das Unternehmen mit. Für den Herbst sind gleich mehrere neue AIFs geplant.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...