Anzeige
2. Februar 2016, 12:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barmenia bietet Probefahrten-Schutz

Die Barmenia Versicherungen stellt für private Verkäufer auf AutoSccout24 einen Probefahrten-Schutz zur Verfügung, der die Risiken einer privaten Probefahrt absichern soll. Wie der Versicherer mitteilt, wurde das Produkt in Kooperation mit dem Insuretech-Start-up Kasko entwickelt.

Barmenia startet Probefahrten-Schutz

Die Barmenia Versicherungen stellt für private Verkäufer auf AutoSccout24 einen Probefahrten-Schutz zur Verfügung, der die Risiken einer privaten Probefahrt absichern soll.

Mit dem Probefahrten-Schutz kann die bestehende Kraftfahrthaftpflicht – und gegebenenfalls eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung – der Fahrzeuge laut Barmenia um zusätzliche Versicherungsleistungen erweitert werden:

Mehrbeitrag für bis zu drei Jahre – der wegen einer Rückstufung des Schadensfreiheitsrabattes für die Haftpflicht- und/oder Vollkaskoversicherung gezahlt werden müsste.

Selbstbeteiligung bis zu 1.000 Euro – die im Schadensfall mit dem Kraftfahrtversicherer vereinbart ist.

Kaskoversicherung – wenn bei dem Kraftfahrtversicherer nur eine Haftpflichtversicherung vereinbart wurde.

Übernahme von Mehrkosten – die für die Ausweitung des Fahrerkreises beim Kraftfahrtversicherer entstehen.

“Für uns ist die Zusammenarbeit mit Kasko und AutoScout24 ein strategischer Schritt, die Produktentwicklung und -vermarktung signifikant und mit Reichweite zu beschleunigen, ohne dabei ein schnelles, flexibles und pragmatisches Vorgehen auszublenden. Das hat sehr reibungslos funktioniert”, sagt Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen.

Nische im Markt füllen

“Das Ziel von Kasko ist es, digitalen Marktplätzen dabei zu helfen, Ihren Kunden situativ relevante Versicherungen anzubieten und innovative Versicherer, wie die Barmenia, zu unterstützen, neue Produkte schnell und mit Reichweite auf den Markt zu bringen. Unser erster Pilot zeigt sehr schön, dass dies funktioniert”, sagt Kasko-Gründer Nikolaus Sühr.

“Wir glauben, dass es mit diesem Projekt zum ersten Mal gelungen ist, in einem neuen Markt eine Nische zu füllen”, so Eurich weiter.

Laut Barmenia bietet der Probefahrten-Schutz einen situativen Versicherungsschutz am Point of Demand. Das neue Produkt ist Teil der Digitalisierungsstrategie des Wuppertaler Versicherers, in deren Rahmen er über das bestehende Vermittlernetzwerk hinaus Lösungen anstrebt, sich auf unterschiedlichen digitalen Plattformen zu positionieren und damit multikanalfähige, integrierte, situative und intelligente Versicherungslösungen zu entwickeln. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...