Anzeige
20. Januar 2016, 15:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bayerische erweitert “Shoppen für die Rente”-Konzept auf die bAV

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bietet ihre “Plusrente”, die nach dem Prinzip “Shoppen für die Rente” funktioniert, nun auch in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) an. Kunden der “Plusrente bAV” erhalten demnach Gutschriften für ihren bAV-Vertrag, wenn sie auf einer Online-Plattform einkaufen.

Bayersiche erweitert Shoppen für die Rente-Konzept auf die bAV

Für Berufstätige ließen sich mit der Plusrente bAV “auf ideale Weise die Steuervorteile der Direktversicherung mit dem Einkauf im Internet kombinieren”, sagte Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb und Service der Bayerischen.

Für jeden Online-Einkauf, den Kunden über das Portal www.plusrente.de tätigen, erhalten sie einen Teil des Kaufpreises für ihre persönliche Plusrente-Direktversicherung gutgeschrieben, teilte die Bayerische mit. Dieser sogenannte Cashback fließt – zusätzlich zu den eigenen Einzahlungen – auf das Plusrente-Konto. Ab einem Mindestguthaben von 50 Euro werde das gesammelte Cashback automatisch auf den Altersvorsorgevertrag überwiesen, erklärte der Versicherer.

“Doppelter Vorteil für die Kunden”

Laut Bayerischer setzt sich die Plusrente bAV aus der hauseigenen Drei-Topf-Hybrid-Rentenversicherung “Garantierente Zukunft” und dem über das Cashback-Portal angesparten Guthaben zusammen. Dabei werde das Guthaben je nach Marktlage ganz oder teilweise in den Deckungsstock der Bayerischen, verschiedenen Wertsicherungsfonds und weiteren frei wählbaren Fonds umgeschichtet. Zu Rentenbeginn sollen dann sowohl die eingezahlten Beiträge als auch das erworbene Cashback zur Verfügung stehen. Wahlweise kann auch eine lebenslange Rentenzahlung erfolgen.

Die Beiträge und Leistungen aus den Cashback werden nicht als betriebliche Altersversorgung, sondern als private Beiträge/Leistungen behandelt, betonte das Unternehmen. Daraus folge, dass der aus dem Cashback resultierende Teil der Leistung nur mit dem Ertragsanteil zu versteuern sei.

Für Berufstätige ließen sich mit der Plusrente bAV “auf ideale Weise die Steuervorteile der Direktversicherung mit dem Einkauf im Internet kombinieren”, sagte Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb und Service der Bayerischen. Der Kunde habe somit “einen doppelten Vorteil”, so Gräfer. (lk)

Foto: Florian Sonntag

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

bAV-Reform: Arbeitslosigkeit für Vermittler?

Die Chancen, dass die Große Koalition nach den zähen Verhandlungen mit Gewerkschaften und Arbeitgebern noch große Änderungen an ihrem Gesetzentwurf vornehmen wird, sind eher gering. Somit bleibt die Frage, welche Möglichkeiten sich künftig bAV-Vermittlern bieten werden.

mehr ...

Immobilien

Berlin Hyp Trendbarometer: “Deutschland bleibt hochattraktiver Standort”

Der deutsche Immobilienmarkt bleibt attraktiv. Die Entwicklung wird vor allem vom Zinsniveau und der Kaufpreisentwicklung beeinflusst. Das geht aus dem “Trendbarometer 2/2016” hervor, einer Expertenbefragung von Berlin Hyp.

mehr ...

Investmentfonds

Fisch Asset baut Management um

Der Schweizer Investmentspezialist Fisch Asset Management will seinen Wachstumskurs fortsetzen und setzt neue Impulse bei der Unternehmensführung.

mehr ...

Berater

“Ruhestandsplanung wird an Bedeutung gewinnen”

Aufgrund des demographischen Wandels wird das Thema Ruhestandsplanung immer wichtiger. Bei Verbrauchern und Beratern ist das leider noch nicht angekommen. Das muss sich ändern, meinen die vier Experten, die am “Cash.-Roundtable Ruhestandsplanung” teilgenommen haben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schifffahrt: Krise, Krise und kein Ende

Der Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den Konkurrenten Maersk markiert einen weiteren Höhepunkt der Schifffahrtskrise. Doch was haben AIF aus anderen Branchen damit zu tun? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

IDD: Der Tod der Honorarvereinbarung für Versicherungsmakler

Aktuell erfreuen sich Honorarvereinbarungen – zum Beispiel bei der Vermittlung von Nettotarifen – und Servicepauschalen einer großen Beliebtheit unter Versicherungsvermittlern. Hiermit könnte jedoch bald Schluss sein – jedenfalls wenn es nach dem Willen des Bundeswirtschaftsministeriums geht.

mehr ...