15. Januar 2016, 16:29

Ergo startet neuen Vollschutz bei Berufsunfähigkeit

Die Ergo Lebensversicherung hat eine neue selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) auf den Markt gebracht. Dabei wollen die Düsseldorfer mit Leistungsverbesserungen und einem attraktiven Preis punkten. Es sei gelungen, “bei einem Großteil der Berufe die Prämien deutlich zu reduzieren”, sagte Ergo-Leben-Vorstand Johannes Lörper.

Ergo startet neuen Vollschutz bei Berufsunfähigkeit

Hauptsitz der Ergo Versicherungsgruppe in Düsseldorf.

Ein Beispiel für verbesserte Leistungen ist Ergo zufolge die Einführung einer Infektionsklausel für medizinisches Personal. Sie greife, wenn die Versicherten wegen Infektion und aufgrund einer behördlichen Verfügung oder gesetzlichen Anordnung den ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben dürfen.

Verzicht auf abstrakte Verweisung

Für Notare und Rechtsanwälte gibt es darüber hinaus einen speziellen Tarif, der auf Verweisung generell verzichtet. Bei Studenten/-innen und Hausfrauen/-männer verzichte man beim neuen Produkt auf die abstrakte Verweisung. Hierdurch ergebe sich für diesen Personenkreis “ein deutlich gesteigertes Leistungsniveau”, heißt es. Kunden, die bei DKV und der Ergo Leben versichert sind, verspricht das Unternehmen zudem einen “lückenlosen Übergang” vom Krankentagegeld der DKV auf die BU-Rentenleistung.

Darüber hinaus gebe es die Möglichkeit, so Ergo weiter, die neue Versicherung auch in Form einer Direktversicherung im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung abzuschließen. Eine Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung, eine jährliche automatische Anpassung und die Möglichkeit, Rentendynamik im Leistungsfall zu vereinbaren, rundeten das Produkt ab, so Ergo. (lk)

Foto: Ergo


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Bundesfinanzhof: Staat darf Rente besteuern

Der deutsche Staat darf Renten besteuern. Der Bundesfinanzhof (BFH) in München hat in einem am Mittwoch bekannt gegebenen Urteil seine grundsätzliche Linie bestätigt.

mehr ...

Immobilien

Verschuldungsbereitschaft in Deutschland auf hohem Niveau

Auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage investieren immer mehr Menschen in Immobilieneigentum. Dafür sind sie nach einer aktuellen Analyse von Immobilienscout24 bereit, sich immer höher zu verschulden.

mehr ...

Investmentfonds

Tim Rainsford wechselt von Man Group zu Gam und wird neuer Vertriebschef

Der Investmentspezialist Gam bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Vertriebschef ein. Er verfügt über eine langjährige Branchenerfahrung und gilt als fundierter Kenner in der Szene.

mehr ...

Berater

Deutsche Makler Akademie kooperiert mit Wolters Kluwer

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) hat eine Kooperation mit dem Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland vereinbart. DMA-Seminarteilnehmern stehen hierdurch demnach unter anderem rabattierte Fachbücher zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Leiden der Flugzeugriesen

Schlechte Nachrichten für Airbus: Das Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M kommt den Luftfahrt- und Rüstungskonzern teuer zu stehen. Doch während die Europäer den Gewinn im zweiten Quartal dank Sondereinnahmen trotzdem erheblich steigern konnten, geriet US-Erzrivale Boeing in die Verlustzone.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...