11. Januar 2016, 08:15

Welche Branchentrends wittert Eiopa?

Mitte November hat die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa ihren vierten Report über Verbrauchertrends veröffentlicht. Welche der dort beschriebenen Trends beeinflussen die künftige Beaufsichtigung der Versicherungsbranche, indem mehr Augenmerk auf bestimmte Tatbestände gelenkt wird?

Gastbeitrag von Ekkart Kaske und Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler

Welche Branchentrends wittert Eiopa?

Co-Autor Ekkart Kaske, Spezialist für Financial & Governmental Affairs.

Die beschriebenen Trends für den Versicherungsbereich betreffen nachfolgende Gebiete:

– Werbung und Veröffentlichung von vertraglichen und vorvertraglichen Informationen

– Schadensmanagementbeschwerden

Fondsgebundene Lebensversicherung

– Cross Selling

– Kenntnisse der Verbraucher über Finanzprodukte

Neue Lebensversicherungsprodukte (reduzierte Garantien und Wechsel von Garantieprodukten hin zu Nichtgarantieprodukten)

– Digitalisierung des Versicherungsmarktes

– Finanzinnovationen und Komplexität

– Zunehmende Individualisierung von Produkten sowie steigende Kundensegmentierung durch Big Data beziehungsweise Big-Data-Analysen

– Aus- und Weiterbildung der professionellen Kompetenz von Versicherungsmittlern

– Management von Interessenskonflikten

Darüber hinaus wurden für die Betriebliche Altersversorgung (bAV) als Zukunftsentwicklungen identifiziert:

– Wechsel von der Leistungs- zur Beitragsorientierung – Transfer von bAV-Ansprüchen (inklusive “cross-border”)

– Liberalisierung der Leistungen in der Auszahlungsphase

– Transparenz und Offenlegung von Kosten und Gebühren

Bei den angegebenen Trends soll kurz nur auf die eingegangen werden, die ein besonderes Augenmerk der Eiopa produzieren könnten.

Seite zwei: Kundeninformation und Digitalisierung

Weiter lesen: 1 2 3


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

IW-Studie prognostiziert: In 25 Jahren Rente mit 73

Die Deutschen können nach einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) künftig möglicherweise erst mit 73 Jahren in Rente gehen.

mehr ...

Immobilien

Trotz Pegida: Immobilienboom in Dresden

Dresden ist angesagter denn je. Die Sachsenmetropole steht besonders bei jungen Menschen hoch im Kurs und hat sich mittlerweile zu einer attraktiven Immobiliengegend entwickelt – und das trotz Pegida, die Dresden zu ihrem Stützpunkt erklärt haben.

mehr ...

Investmentfonds

Noch-Chef Ghizzoni: ‘UniCredit kann wieder wachsen’

Der scheidende Chef der italienischen Bank Unicredit, Federico Ghizzoni, ist zuversichtlich, dass das Geldhaus bald wieder wachsen kann und nicht nur auf Umstrukturierung setzen muss.

mehr ...

Berater

Erfolgreicher Finanzvertrieb braucht Führungsprinzipien

Mitarbeiter im Finanzvertrieb zu führen, ist eine komplexe Sache. Umso wichtiger ist es, dass die Führungskraft über ein solides Fundament verfügt, auf dem ihre Entscheidungen basiert. Der Experte für Führung im Vertrieb Andreas Buhr stellt zwei der wichtigsten Werte vor, für die Führungskräfte stehen sollten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage will Chorus Clean Energy kaufen

Der Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage will den Konkurrenten Chorus Clean Energy übernehmen. Bezahlen will Capital Stage komplett mit eigenen Aktien.

mehr ...

Recht

Immobilie geerbt: Was ist zu tun?

Viele Bundesbürger werden in den kommenden Jahren eine Immobilie erben. Doch welche Schritte sind im konkreten Fall notwendig, um das Erbe anzutreten und wie steht es mit den Freibeträgen? Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V

mehr ...