Anzeige
Anzeige
5. April 2016, 16:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Continentale startet BU-Schutz für Berufseinsteiger

Der Continentale Versicherungsverbund hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit einem vergünstigten Einstiegsbeitrag auf den Markt gebracht. Die neue “Continentale PremiumBU Start” richte sich an Auszubildende, Studierende und Berufsanfänger zwischen 15 und 35 Jahren, teilte das Unternehmen in Dortmund mit.

Continentale startet BU-Absicherung für Berufseinsteiger

Mit dem Karriere-Paket haben Berufseinsteiger unter anderem die Möglichkeit, die BU-Rente auf bis zu 2.000 Euro zu verdoppeln.

Der BU-Kunde zahlt laut Continentale in den ersten drei Jahren die Hälfte des vereinbarten Beitrags. In den folgenden fünf Jahren steigt dieser an, bis der Kunde ab dem achten Versicherungsjahr die volle Prämie zahlt. Studenten können demnach bis zu 1.500 Euro BU-Monatsrente vereinbaren. Versichert ist dabei immer der angestrebte Beruf.

Karriere-Paket ermöglicht Verdoppelung der BU-Rente

Darüber hinaus kann der Versicherte seinen BU-Schutz mittels “Upgrade-Paketen” anpassen, so zum Beispiel mit dem neuen “Karriere-Paket”. Dieses sieht unter anderem vor, dass der Kunde für einen Mehrbeitrag von zehn Prozent einen Rabatt von fünf Prozent auf alle Nachversicherungen erhält. Ebenfalls im Karriere-Paket enthalten, ist ein sogenannter Starter-Bonus. Dieser gewährt dem Versicherten eine zusätzliche EU-Rente von bis zu 500 Euro, wenn es in den ersten fünf Berufsjahren zu einer Erwerbsunfähigkeit (EU) kommt, denn in dieser Zeit seien junge Menschen nicht durch den Staat geschützt, betont der Versicherer.

Mit dem Karriere-Paket habe der Kunde zudem die Möglichkeit, die BU-Rente auf bis zu 2.000 Euro zu verdoppeln, wenn er seine Ausbildung oder sein Studium erfolgreich absolviert habe, erklärt das Unternehmen. Des Weiteren könne er durch den Qualifikationsbonus nach Ausbildungs-, Meister- oder Uniabschluss auf Wunsch prüfen lassen, ob ein günstigerer Beitrag möglich sei. Beide Optionen können ohne neue Gesundheitsprüfung augeübt werden.

Continentale hat jetzt drei BU-Pakete im Portfolio

Das Karriere-Paket ist bereits das dritte Upgrade-Paket, dass die Continentale für den BU-Bereich geschnürt hat. Im Februar 2015 brachte das Unternehmen ein “Pflege-Paket” sowie ein “Plus Paket” auf den Markt. Letzteres soll eine schnelle Leistung bei langer Arbeitsunfähigkeit ermöglichen und umfasst auch ein Pflege-Sofortkapital sowie eine Abschlussgarantie für eine Risikolebensversicherung. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Wir bringen die wichtigste Versicherung auf das Smartphone”

Mit dem “Helden Schutz” bietet das Hamburger Insurtech Haftpflicht Helden digitalen Haftpflichtschutz über das Smartphone an. Cash.Online hat mit dem Gründer-Team Stefan Herbst, Florian Knörrich und Jan Louis Schmidt gesprochen.

mehr ...

Immobilien

Weltweite Mieten für Top-Wohnimmobilien wachsen wieder

Der Index für die globalen Mieten von hochwertigen Wohnimmobilien hat nach Angaben von Knight Frank im Jahresrückblick per Ende Juni 2016 um 0,5 Prozent angezogen. Den größten Zuwachs verbucht Moskau.

mehr ...

Investmentfonds

BdB: Deutscher Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig

Die aktuellen Turbulenzen bei Bank-Aktien beruhen nach Einschätzung des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) nicht auf Fakten. “Der deutsche Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig”, sagte BdB-Präsident Hans Walter Peters am Freitag.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Vorstand der ZBI Fondsmanagement AG

Der Aufsichtsrat der Kapitalverwaltungsgesellschaft ZBI Fondsmanagement AG hat Carsten Schimmel (44) zum weiteren Vorstand für den Bereich Asset-Management bestellt.

mehr ...

Recht

Autonomes Fahren: Viele Unbekannte

Im Juli 2016 veröffentlichte das Handelsblatt Auszüge aus dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt erarbeiteten Gesetzentwurf zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes, um das voll autonome Fahren in Deutschland zu ermöglichen. Die bislang bekannten Passagen lassen gravierende Neuerungen erwarten und geben bereits jetzt Anlass zu kontroversen Diskussionen. Gastbeitrag von Dr. Thomas Grünvogel, CMS

mehr ...