15. März 2016, 16:04

Friendsurance: Wachstum mit “abenteuerlichem Konzept”

Die Versicherungs-Plattform Friendsurance konnte nach eigenen Angaben 75.000 Neukunden im vergangenen Jahr hinzugewinnen. Wie das 2010 in Berlin gegründete Insurtech am Dienstag mitteilte, habe das eigenständig entwickelte “Peer-to-peer”-Versicherungsmodell bereits 15 Nachahmer in sieben Ländern gefunden.

Friendsurance: Mit abenteuerlichem Konzept auf Wachstumskurs

“Im Vergleich zu anderen Insurtechs in Europa sind wir in unserer Entwicklung schon sehr weit”, sagt Friendsurance-Mitgründer Sebastian Herfurth.

Innerhalb weniger Jahre habe sich das Unternehmen vom “kleinen Startup zum ausgewachsenen Grownup mit 75.000 zahlenden Neukunden” in 2015 entwickelt, heißt es bei Friendsurance. “2015 haben wir täglich über 200 Kunden hinzugewonnen”, freut sich Dr. Sebastian Herfurth, Geschäftsführer und Mitgründer von Friendsurance. Inzwischen verfüge sein Haus über etwa so viele Kunden wie “ein kleines oder mittelgroßes deutsches Versicherungsunternehmen”.

Von der Branche zunächst als “abenteuerliches Konzept” belächelt

“Im Vergleich zu anderen Insurtechs in Europa sind wir in unserer Entwicklung schon sehr weit”, betont Herfurth. Doch der Weg in die etablierte Versicherungswelt war für die beiden Macher Sebastian Herfurth und Tim Kunde kein Spaziergang. So erinnert Mitgründer Herfurth daran, dass in der Branche zu Beginn noch von einem “abenteuerlichen Konzept” die Rede war. Inzwischen würden jedoch auch immer mehr Versicherer die Vorteile des Modells erkennen, so Herfurth, “wie gesteigerte Kundenzufriedenheit und Kostensenkung durch weniger Betrug”.

Geld zurück bei Schadenfreiheit

Friendsurance zufolge ist inzwischen ein eigenes Segment für Peer-to-peer-Policen entstanden. Diese funktionieren so, dass Versicherte mit derselben Versicherungsart online zu kleinen Gruppen zusammengeschlossen werden. Von den gezahlten Versicherungsbeiträgen fließt ein Teil in einen Rückzahlungstopf. Wenn kein Schaden passiert, bekommt jeder einen Teil aus dem Topf wieder.

Laut Friendsurance erhielten bislang über 80 Prozent der Nutzer eine Rückzahlung. Den Bonus für Schadenfreiheit gibt es sowohl für neue Policen, die direkt über Friendsurance abgeschlossen werden, als auch für laufende Hausrat-, Privat-Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungen.

Neuer Hauptsitz im Szene-Stadtteil Kreuzberg

Heute beschäftigt das Unternehmen über 80 Mitarbeiter am Standort Berlin. Diese arbeiten seit Ende Februar im neuen 1.300 Quadratmeter großen Hauptsitz am Mehringdamm im Szene-Stadtteil Kreuzberg. “Im Herzen des neuen Büros sitzt unsere Kundenberatung – denn egal wie innovativ unser Modell auch ist, nur wenn wir unsere Kunden professionell und kompetent betreuen, können wir erfolgreich sein”, sagt Herfurth. “Unser Ziel ist es, Versicherungen deutlich kundenfreundlicher zu machen.”

Friendsurance ist der Markenname der Alecto GmbH. Alecto agiert nach eigenen Angaben als unabhängiger Versicherungsmakler. Das Unternehmen kooperiert über die Marke Friendsurance mit rund 70 Versicherungspartnern in Deutschland. (lk)

Foto: Friendsurance


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Axa will keine Tabakkonzerne mehr finanzieren

Der französische Versicherer Axa will sich nicht mehr an der Finanzierung der Tabakindustrie beteiligen und schlägt entsprechende Aktienpakete los. Insgesamt gehe es um Beteiligungen im Wert von rund 200 Millionen Euro und Anleihen über etwa 1,6 Milliarden Euro, kündigte der designierte Axa-Chef Dr. Thomas Buberl am Montag in Paris an.

mehr ...

Immobilien

LBS-Kaufpreisspiegel Berlin: Kaufen ist günstiger als Mieten

Im Durchschnitt verteuerten sich die Preise für gebrauchte Berliner Eigentumswohnungen seit 2013 um neun Prozent pro Jahr. Wohnungskäufer können jedoch vom günstigen Zinsniveau profitieren. Das ist ein Ergebnis des LBS-Kaufpreisspiegels.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft verdoppelt Wachstum

Die deutsche Konjunktur hat zum Jahresbeginn die Drehzahl kräftig erhöht. Sie wächst so stark wie seit zwei Jahren nicht. Ob sie das hohe Tempo halten kann, ist allerdings fraglich.

mehr ...

Berater

Commerzbank will Synergien mit Online-Bank Comdirect ausloten

Die Commerzbank will die Stärken ihrer Online-Tochter Comdirect bei ihrem Konzernumbau künftig breiter nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: “A-” für RE09 Windenergie Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet das Beteiligungsangebot RE09 Windenergie Deutschland der Reconcept Consulting GmbH aus Hamburg mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A-).

mehr ...

Recht

BU-Beantragung: Der Ehrliche ist der Schlaue!

Um eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) beantragen zu können, muss der zukünftige Versicherungsnehmer eine Fülle von Angaben im Antrag des Versicherers machen. Die darin gestellten Fragen sollte der Versicherungsnehmer unbedingt vollständig und ehrlich beantworten.

Björn Thorben M. Jöhnke, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...