Anzeige
18. März 2016, 11:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali mit Gewinnsprung und neuem Chef

Der Versicherer Generali hat pünktlich zur Vorlage der Jahresbilanz einen Nachfolger für seinen Konzernlenker Mario Greco gefunden. Am Donnerstagabend wurde der bisherige Italien-Chef Philippe Donnet (55) mit sofortiger Wirkung zum neuen Vorstandschef berufen. Donnet kann auf guten Zahlen aufbauen: Im letzten Jahr unter Greco legte der italienische Versicherer einen kräftigen Gewinnsprung hin.

Generali mit Gewinnsprung und neuem Chef

Der neue Vorstandschef Philippe Donnet war seit Juli 2013 für die Geschäfte des Konzerns in Italien verantwortlich.

Im abgelaufenen Jahr steigerte Europas drittgrößter Versicherer die Prämieneinnahmen um rund fünf Prozent auf 74,2 Milliarden Euro. Vor allem die Lebensversicherungssparte legte kräftig zu. Dass der operative Gewinn um sechs Prozent auf 4,8 Milliarden Euro anzog, verdankte das Unternehmen allerdings dem Schaden- und Unfallgeschäft, das dabei höhere Schäden durch Naturkatastrophen mehr als wettmachte.

Generali erzielt Gewinnsprung von 22 Prozent

Unter dem Strich verdiente Generali 2,03 Milliarden Euro und damit 22 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Dividende soll mit 20 Prozent auf 0,72 Cent je Aktie deutlich höher als zuletzt ausfallen, nachdem ein Jahr zuvor ein teurer Konzernumbau das Ergebnis belastet hatte.

Am Finanzmarkt wurden die Nachrichten dennoch mit Enttäuschung aufgenommen. An der Börse in Mailand verlor die Generali-Aktie am Morgen zeitweise 3 Prozent an Wert und lag zuletzt noch mit 2,23 Prozent im Minus bei 13,57 Euro. Analysten hatten mit einem noch besseren Jahresergebnis gerechnet.

Verwaltungsratschef di Genola sieht Generali auf Kurs

Der neue Vorstandschef Philippe Donnet war seit Juli 2013 für die Geschäfte des Konzerns in Italien verantwortlich. Er kann laut Verwaltungsratschef Gabriele Galateri di Genola darauf bauen, dass der Konzern 2016 bereits auf Kurs zu seinen Zielen ist. Die Eigenkapitalrendite aus dem laufenden Geschäft solle in diesem Jahr erneut bei mehr als 13 Prozent liegen. Im abgelaufenen Jahr waren es sogar 14 Prozent.

Donnets Vorgänger Mario Greco ist als Chef zum schweizerischen Branchenkollegen Zurich Insurance gewechselt.

Quelle: dpa-AFX, lk

Foto: Generali

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Wefox: Neuer Name für Financefox

Das Insurtech Financefox tritt ab sofort unter dem Namen “Wefox” auf. Dieser soll die zentrale Idee einer starken Gemeinschaft zwischen Verbrauchern, Maklern und Versicherern im digitalen Zeitalter unterstreichen. Zudem ist das Insurtech jetzt auch in Österreich aktiv.

mehr ...

Immobilien

Pflegeimmobilien: Großer Bedarf, hohes Investoreninteresse

Der Pflegeimmobilienmarkt in Deutschland wächst. Nach Aussage von CBRE sind bis zum Jahr 2030 Investitionen in Höhe von 55 Milliarden Euro notwendig. Immer mehr Investoren würden das Marktsegment für sich entdecken.

mehr ...

Investmentfonds

In der Fondsbranche ist Pessimismus unangebracht

In der vergangenen Woche präsentierte der BVI die Absatzstatistik für das Jahr 2016. Auf den ersten Blick wirken die Zahlen negativ, da die Dynamik gegenüber dem Vorjahr nachgelassen hat. Dennoch fällt die Bilanz überwiegend zufriedenstellend aus.

Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

IDD: AfW startet Protest-Aktion

Der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat die Aktion “Einspruch IDD – Informiere Deinen Bundestagsabgeordneten” gestartet. Der Verband fordert alle Vermittler auf, ihren Bundestagsabgeordneten über die Gefahren der Umsetzung der Insurance Distribution Directive (IDD) zu informieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier Emissionshäuser im neuen Börsensegment “Scale”

Die Hamburger Emissionshäuser MPC Capital, Lloyd Fonds und Ernst Russ (vormals HCI Capital) sowie die Publity AG aus Leipzig sind in das neue Börsensegment “Scale” an der Frankfurter Börse aufgenommen worden.

mehr ...

Recht

Provision trotz nicht erbrachter Bestandspflege

Nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Köln können Bestandspflegeprovisionen nicht zurückgefordert werden, soweit sie sich aus bereits gezahlten Beiträgen für über das Ende des Vertretervertrages hinausreichende Zeiträume errechnen.

mehr ...