Anzeige
Anzeige
29. März 2016, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Im Fokus stehen Portale, Apps und Social Media”

Dr. Walter Botermann, Vorstandsvorsitzender des Alte Leipziger-Hallesche Konzerns, spricht über die digitale Agenda seines Hauses, die Herausforderungen beim Umgang mit hybriden Kunden und das Bedrohungspotenzial von Insurtechs.

Insurtechs vs. Alte Leipziger: Im Fokus stehen Portale, Apps und Social Media

Walter Botermann: “Im Bereich der Videoberatung haben wir ein Pilotprojekt im Vertrieb erfolgreich durchgeführt und planen planen die Umsetzung für unserer Vertriebspartner.”

Cash.: Im Oktober 2015 sagten Sie zu Cash.: “Zukünftig bestimmt der Kunde stärker, wie und wann er mit uns kommuniziert. Deshalb werden wir sukzessive unsere Kommunikationskanäle erweitern.” Wie geht diese Erweiterung konkret von statten?

Botermann: Immer mehr Kunden suchen über digitale Kanäle wie E-Mail, Portale, Apps und Social Media Kontakt zu uns. Wir bauen daher unsere Kommunikations- und Interaktionsmedien für Kunden und Vertriebspartner in Richtung Omnikanalfähigkeit aus. Kontinuierlich werden wir die Kanäle besetzen und hier entsprechende Investitionen vornehmen. Im Fokus stehen derzeit die Themen Portale, Apps und Social Media.

Welche Projekte haben Sie dabei im Blick und welche Herausforderungen gehen mit der Umsetzung einher?

Zum Beispiel haben wir die Rechnungs-App der Hallesche um eine Fotofunktion für die Einreichung aller Rechnungen erweitert. Ebenso können Adress- und Bankdatenänderungen in der App verschlüsselt durchgeführt werden. Im Bereich der Videoberatung haben wir ein Pilotprojekt im Vertrieb erfolgreich durchgeführt und planen planen die Umsetzung für unserer Vertriebspartner. Im Bereich Social Media starten wir aktuell eine Kampagne rund um das Thema Motorrad.

Die Herausforderungen bestehen darin, die Schnittstellen zu den internen Anwendungssystemen zu schaffen, medienbruchfrei und in angemessener Zeit auf Anfragen zu reagieren sowie das Verhalten des hybriden Kunden, der im Interaktionsprozess mehrfach den Kanal wechselt, abzubilden.

Seite zwei: Bedrohung durch Fintechs?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

mehr ...

Immobilien

Wunschbüro der Zukunft überraschend konservativ

Wie stellen sich die Generationen X und Y das Büro der Zukunft vor? Unter dem Titel „Office of the future?“ untersuchten Savills und die Unternehmensberatung Consulting cum laude die Vorstellungen vom Büro der Zukunft.

mehr ...

Investmentfonds

Europäischer Aktienmarkt unterschätzt heimische Konjunktur

Bei vielen Investoren hat die europäische Konjunktur derzeit einen schlechten Ruf. Allerdings ist die Ausgangssitution für einige Experten positiver als angemommen.

mehr ...

Berater

Presse: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen

Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der derzeit konzernweit rund 50.000 Jobs streichen, schrieb das “Wall Street Journal” auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Inhaberwechsel bei Autark Capital Care

Lars Schmidt (44) hat am 1. September die Autark Capital Care GmbH zu 100 Prozent übernommen und ist neuer Geschäftsführer. Er löst damit Wolfgang Laufer ab, der das Unternehmen im November 2015 gegründet hatte.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...