Anzeige
18. Januar 2016, 15:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mobile Apps: Großes Potenzial für Krankenversicherer

Jeder fünfte Deutsche (20 Prozent) sieht bei Apotheken, Arztpraxen und Krankenhäusern das größte Potenzial für neue Mobile Apps, dahinter folgen Krankenkassen mit 18 Prozent, so das Ergebnis einer aktuellen YouGov-Umfrage unter rund 2.000 Deutschen. Nun schickt sich die AOK Nordost als eine der ersten Kassen an, das Marktpotenzial zu heben – mit einem neuem digitalen Prämienprogramm auf App-Basis.

Mobile Apps: Großes Potenzial für Krankenversicherer

Das neue digitale Prämienprogramm “FitMit AOK” richtet sich laut AOK vor allem an technikaffine Versicherte.

Wie das Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov am Montag mitteilte, führt die Gesundheitsbranche das Ranking der fünf abgefragten Wirtschaftsbranchen an, in denen aus Sicht der Deutschen das Angebot mobiler Apps verbessert werden sollte. Das Institut hatte insgesamt 2.015 Personen repräsentativ befragt.

AOK Nordost prescht vor

Unterdessen ist die AOK Nordost der Aufforderung der Bundesbürger bereits gefolgt: Das Unternehmen gab am Freitag bekannt, seinen Kunden ein “neuartiges digitales Prämienprogramm” anzubieten, das “komplett mobil” von den Versicherten genutzt werden könne. Die Teilnehmer können sich demnach mit einer entsprechenden App oder über ein Webportal für sportliche Aktivitäten, Vorsorgeuntersuchungen oder Mitgliedschaften im Sportverein Prämienpunkte gutschreiben lassen. Je nach Nutzung der anrechenbaren Sportaktivitäten oder Vorsorgeuntersuchungen können Punkte im Gegenwert von bis zu 375 Euro im Jahr gesammelt werden.

Angebot richtet sich an technikaffine Versicherte

Das digitale Prämienprogramm “FitMit AOK” richtet sich nach eigenen Angaben vor allem an technikaffine Versicherte. Dabei soll es die bestehenden Angebote im Bereich Gesundheitsförderung ergänzen, wie etwa die klassischen Gesundheitskurse oder das im vergangenen Jahr erfolgreich gestartete AOK-Gesundheitskonto. In den Grundfunktionen ist die “FitMit AOK”-App auch von Fremd-Versicherten nutzbar, heißt es. Geldprämien sowie Vorteile bei Sportpartnern erhielten aber nur AOK-Nordost-Versicherte, betonte das Unternehmen.

“FitMit AOK dürfte das erste vollständig digital nutzbare Prämienprogramm einer gesetzlichen Krankenkasse sein und stellt einen neuen Weg der Kommunikation mit unseren Versicherten dar”, sagte Frank Michalak, Vorstandsvorsitzender der AOK Nordost. Man sehe in technikbasierten Präventionsangeboten zudem “eine zusätzliche Möglichkeit, Menschen, die wir über die klassischen Wege eben nicht mehr erreichen, zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren”, so Michalak. (lk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

Presse: Regierung will Haftung bei Betriebsrenten lockern

Mit einer Reform der Betriebsrenten will die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge die Haftungsregeln für Unternehmen lockern.

mehr ...

Immobilien

Lage-Rating Berlin: Die besten Chancen

In welchen Teilen Berlins haben Investoren und Kapitalanleger beste Investitionsperspektiven? Das Lage-Rating von Immobilienscout24 und Handelsblatt Online gibt die Antwort. Die Analyse des Berliner Immobilienmarktes ist der Auftakt für eine insgesamt vierteilige, wöchentliche Lage-Rating-Serie.

mehr ...

Investmentfonds

Pictet stellt Zahlen für das erste Halbjahr vor

Die Pictet-Gruppe  gab heute in Genf die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr bekannt. Der Gewinn ging bei den Schweizern gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück.

mehr ...

Berater

Verbraucherstimmung verbessert sich

Die Deutschen sind weiter in Kauflaune – allen Sorgen um Brexit, Flüchtlinge oder Terror zum Trotz. Nach Ansicht von Konsumforschern hat das vor allem einen Grund.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor: Investitionsphase des ICD 7 ist beendet

Der Publikums-AIF Immochance Deutschland 7 Renovation Plus (ICD 7) von Primus Valor ist rund sechzehn Monate nach dem Vertriebsstart vollständig investiert. Das Beteiligungsangebot hat nach Angaben des Unternehmens das geplante Gesamtinvestitionsvolumen von 71 Millionen Euro wie prognostiziert erreicht.

mehr ...

Recht

Rechtsfragen zur Digitalisierung, Teil 4: “Technische Kreativität erforderlich”

Bei einer Online-Vertriebsplattform ist es nur schwer nachvollziehbar, ob ein Anleger die Texte aufmerksam liest und versteht. Es ist ungewiss, wie die Rechtsprechung die vermeintlichen Ansprüche eines nichtlesenden Anlegers bewerten wird. Gastbeitrag von Dr. Gunter Reiff, RP Asset Finance Treuhand

mehr ...