Anzeige
11. März 2016, 12:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Presse: Munich Re bekommt neuen Chef

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re bekommt laut einem Pressebericht einen neuen Chef. Amtsinhaber Dr. Nikolaus von Bomhard werde demnach seinen Ende 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängern und den Konzern spätestens zur Hauptversammlung 2017 verlassen.

Munich Re: Spekulationen um Chef-Wechsel

Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard

Der Nachfolger solle aus dem Vorstand kommen, berichtet das “Manager Magazin” am Freitag in einer Vorabmeldung und berief sich auf Konzernkreise. Erster Kandidat sei Dr. Thomas Blunck, bisher zuständig für das Geschäft mit Spezial- und Finanzrisiken. Nicht zur Debatte stehe Ergo-Chef Dr. Markus Rieß, der 2015 von der Allianz gekommen war. Einen Beschluss solle der Aufsichtsrat am Dienstag (15. März) fassen.

Rückt von Bomhard an die Aufsichtsratsspitze?

Hintergrund der Personal-Rochade ist dem Bericht zufolge die künftige Besetzung der Aufsichtsratsspitze. Von Bomhard solle dort 2019 Bernd Pieschetsrieder ablösen und dafür ab 2017 die notwendige zweijährige Pause einlegen.

Eine Munich-Re-Sprecherin wollte den Bericht nicht kommentieren und bestätigte lediglich den Termin der Aufsichtsratssitzung, die wie immer einen Tag vor der Bilanzvorlage stattfinde.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Munich Re

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Cash. 9/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Brexit - China - Digitalisierung - Offene Immobilienfonds - Berlin - Hitliste Maklerpools

Ab dem 11. August im Handel.

Versicherungen

“Beeindruckend, wie schnell die Start-ups den Input aufnehmen”

Das Insurtech-Accelerator-Programm “Werk1” in München soll innovative Ideen für die Versicherungsbranche entwickeln, die in ein tragfähiges Geschäftsmodell münden – so der Wunsch der zehn Versicherungsunternehmen, die das Programm unterstützen. Cash. hat mit Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische, über die Ziele und die Fortschritte gesprochen.

mehr ...

Immobilien

Studentenwohnungen als Crowdinvestment

In Oestrich-Winkel, im Herzen des Rheingaus bei Wiesbaden, kann deutschlandweit über Crowdinvesting in ein Studentenwohnheim investiert werden.

mehr ...

Investmentfonds

Peru bietet Wachstumspotenzial und ist breit diversifiziert

Der Indexanbieter MSCI droht Peru von einem Emerging- zum Frontier-Market-Land abzustufen. Aktuell erfüllen nur drei Einzelaktien die Liquiditätsvoraussetzungen für den MSCI Emerging Market Index.

mehr ...

Berater

Mehrheit der Deutschen gegen Abschaffung von Bargeld

Die Mehrheit der Deutschen ist gegen die Abschaffung von Bargeld. 44 Prozent der Befragten würden bei einer Volksabstimmung gegen ein Ende von Schein und Münze stimmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bremer Landesbank will Schiffsfinanzierungsportfolio verringern

Die in Schieflage geratene Bremer Landesbank (BLB) will ihr Portfolio für Schiffsfinanzierungen bis 2020 um 2,5 Milliarden auf vier Milliarden Euro reduzieren. Das kündigte der Leiter für Schiffsfinanzierungen bei der BLB, Ulrich Kropp, am Mittwoch an.

mehr ...

Recht

Rechtsfragen zur Digitalisierung, Teil 4: “Technische Kreativität erforderlich”

Bei einer Online-Vertriebsplattform ist es nur schwer nachvollziehbar, ob ein Anleger die Texte aufmerksam liest und versteht. Es ist ungewiss, wie die Rechtsprechung die vermeintlichen Ansprüche eines nichtlesenden Anlegers bewerten wird. Gastbeitrag von Dr. Gunter Reiff, RP Asset Finance Treuhand

mehr ...