21. März 2016, 16:52

Nürnberger hadert mit Null-Zins-Politik

Die Null-Zinspolitik und jüngste Gesetzesreformen erweisen sich für die Nürnberger Versicherungsgruppe zunehmend als Wachstumshürde. Vor allem das Geschäft mit Lebensversicherungen laufe nicht mehr so rund wie in den vorangegangenen Jahren, räumte Vorstandschef Dr. Armin Zitzmann in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur ein.

Nürnberger hadert mit Null-Zins-Politik

Insgesamt bewertete Nürnberger-Chef Armin Zitzmann die Geschäftsentwicklung aber als “zufriedenstellend”, auch wenn die Lage am Kapitalmarkt den Versicherern das Leben schwer mache.

Auch das Neugeschäft der Schadensversicherungen sei unter dem Volumen des Jahres 2014 geblieben, sagte Zitzmann in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Zitzmann: niedrige Verzinsung erschwert Verkauf von Lebensversicherungen

Der Grund: Die Nürnberger hatte früher als andere Versicherungen die gesetzlichen Vorgaben für die Versicherungsprovision geändert.

Die Versicherungsvertreter hatten daraufhin lieber Versicherungen anderer Unternehmen verkauft, berichtete ein Konzern-Sprecher.

Den Verkauf von Lebensversicherungen habe die niedrige Verzinsung erschwert, berichtete Zitzmann. So schrumpften die Beitragseinnahmen in der Sparte im Vorjahr um 2,8 Prozent auf 2,48 Milliarden Euro.

“Geschäftsentwicklung insgesamt zufriedenstellend”

Insgesamt bewertete Zitzmann die Geschäftsentwicklung aber als “zufriedenstellend”, auch wenn die Lage am Kapitalmarkt den Versicherern das Leben schwer mache. Der Umsatz der Gruppe war 2015 um 2,2 Prozent auf 4,85 Milliarden Euro gesunken. Der Konzerngewinn lag mit 72 Millionen Euro auf dem vergleichbaren 2013er Niveau. 2014 hatten einmalige Effekte den Gewinn stark steigen lassen.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Nürnberger


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Katastrophenschäden zehren bei Swiss Re am Gewinn

Erdbeben, Feuer und Überschwemmungen haben dem weltweit zweitgrößten Rückversicherer Swiss Re im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang eingebrockt.

mehr ...

Immobilien

Brexit: Immobilien-Investments in UK deutlich niedriger

Die Investmentvolumina in Großbritannien könnten in Folge des Brexit-Votums und anhaltender Unsicherheit auf den Märkten um bis zu 25 Prozent einbrechen. Die anderen EU-Länder könnten dagegen mit einem Plus von bis zu zehn Prozent profitieren. Zu diesem Schluss kommen die Immobilienexperten des Emea Capital Markets-Teams von Cushman & Wakefield.

mehr ...

Investmentfonds

Fondshandel trotz Ferienzeit an der Börse Hamburg rege

An der Hamburger Börse sind die Umsätze im Fondshandel im Juli sehr stark ausgefallen. Insgesamt wechselten Papiere im Wert von 87 Millionen Euro den Besitzer. Nach dem Brexit-Referendum konnten  die Kurse zuletzt wieder zulegen.

mehr ...

Berater

N26 startet Investment-Produkt

Das Berliner Fintech N26 hat seine Finanzplattform ausgebaut. “N26 Invest” soll es N26-Kunden ermöglichen, ihr Geld in Portfolios anzulegen. Hierfür kooperiert N26 mit dem in Frankfurt ansässigen Robo-Advisor Vaamo. Ein weiterer Ausbau des Angebots ist geplant.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immovation legt Fokus jetzt auf institutionelle Anleger

Die Immovation AG hat die Emission von Kapitalanlagen für private Anleger vorerst eingestellt. Neue Genussrechte können seit Anfang Juli nicht mehr gezeichnet werden.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...