22. Januar 2016, 13:36

Rechnungs-App der Hallesche mit neuer Funktion

Kunden der Hallesche Krankenversicherung können Rechnungen mit der Rechnungs-App jetzt online noch leichter zur Erstattung einreichen.

Smartphone in Rechnungs-App der Hallesche mit neuer Funktion

Rechnungs-App der Hallesche wurde um Fotofunktion erweitert

Ab sofort können alle Unterlagen abfotografiert und an die Hallesche übertragen werden – mit oder ohne Barcode. Auch Adress- und Bankdatenänderungen können in der App verschlüsselt durchgeführt werden.

Vorteile des Updates: Die neue Fotofunktion

Unterstützt von praktischen Bildoptimierungsfunktionen fotografiert der Kunde einzureichende Arztrechnungen, Rezepte, Verordnungen oder Überweisungen. Der Versand an die Hallesche erfolgt verschlüsselt per App; Personendaten sind zusätzlich gesichert. Die Übermittlung wird in der App bestätigt; alle übertragenen Unterlagen werden übersichtlich angezeigt.

“Mit der neuen Fotofunktion können jetzt alle Rechnungen elektronisch und einfach bei uns eingereicht werden”, erläutert Christoph Bohn, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Hallesche Krankenversicherung. “So ersparen wir unseren Kunden nicht nur den Postweg und die Portokosten. Sie profitieren auch von einer schnelleren Erstattung, da alle Daten direkt in unser System fließen.”

Der Weg zur App

Die Rechnungs-App kann im iTunes-Store sowie im Google Play Store heruntergeladen werden. Das Update mit neuer Fotofunktion ist für das Betriebssystem iOS bereits erhältlich. Für Android-Smartphones steht die neue Version ab März 2016 zur Verfügung. Ein Erklärvideo veranschaulicht die Nutzung der App.

Bereits im April 2014 hatte die Hallesche die Rechnungs-App für 2-D-Barcodes eingeführt. (fm)


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Swiss Re plant Teilverkauf der Tochter Admin Re

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re plant einem Medienbericht zufolge einen Teilverkauf seiner Tochter Admin Re. Erste Gespräche mit Pensions- und Staatsfonds über einen solchen Deal hätten bereits stattgefunden, meldete der britische Sender “Sky News” am Donnerstag auf seiner Internetseite.

mehr ...

Immobilien

Baugeldzinsen fallen unter Ein-Prozent-Grenze

Auf der jüngsten Ratssitzung hat die EZB eine Ausweitung der Anleihe-Käufe angekündigt: Das milliardenschwere Kaufprogramm von Staats- und Unternehmensanleihen soll bis mindestens März 2017 laufen, notfalls auch darüber hinaus.

mehr ...

Investmentfonds

M&G-Experte Anthony Doyle zur jüngsten EZB-Sitzung

Aktuell achten die Börsianer sehr genau auf die EZB. Nach der jünstgen Sitzung am Donnerstag warten nun die Marktteilnehmer gespannt auf den September. Gastkommentar von Anthony Doyle, M&G Investments

mehr ...

Berater

BCA kooperiert mit Weltsparen

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, arbeitet er künftig mit dem Fintech Weltsparen zusammen. Über ein eigens bereitgestelltes Portal sollen Makler gemeinsam mit ihren Kunden Festgeldangebote anbschließen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Altersvorsorge: Verfassungsrichter tasten nachgelagerte Besteuerung nicht an

Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

mehr ...