12. Februar 2016, 19:59

Runderneuerung bei Ergo

Die Ergo Versicherungsgruppe stellt sich neu auf – sowohl strukturell als auch personell. Unter dem Dach der neu gegründeten Ergo Group AG finden sich künftig drei Holding-Gesellschaften: Diese sollen jeweils das deutsche, das internationale sowie das Direkt- und Digitalgeschäft steuern. Eine wichtige Rolle im Konzern kommt dabei Ex-Allianz-Vorstand Andree Moschner zu. Ergo-Vorstand Daniel von Borries verlässt das Unternehmen.

Ergo startet Runderneuerung

Ex-Allianz-Vorstand Andree Moschner übernimmt zum 1. April 2016 das neu geschaffene Ressort Financial Products, das auf der Ebene der Ergo Group AG angesiedelt ist.

Vor fünf Monaten übernahm Dr. Markus Rieß den Vorstandsvorsitz beim Düsseldorfer Ergo-Konzern. Nachdem sich der ehemalige Chef der Allianz Deutschland zunächst vor allem um die Neubesetzung des Führungspersonals kümmerte, ist nun die Konzern-Architektur an der Reihe: Zusätzlich zur bestehenden Ergo International AG (siehe Organigramm von Juni 2015) werde es zwei neue Holding-Gesellschaften geben, teilte der Versicherungskonzern am Freitag mit. Eine davon wird Ergo Deutschland AG heißen. Sie soll das “traditionelle Deutschlandgeschäft” bündeln.

Rieß: “Erstmals eine eigene starke Digitalsäule in unserer Gruppe”

Als dritte Säule der Ergo Group AG firmiert künftig die Ergo Digital Ventures AG. Den Angaben zufolge ist die Holding für “alle Digital- und Direktaktivitäten der Gruppe einschließlich des Tochterunternehmens Ergo Direkt” zuständig. “Mit der Ergo Digital Ventures AG schaffen wir sowohl das kulturelle Umfeld für Innovation als auch erstmals eine eigene starke Digitalsäule in unserer Gruppe”, erklärte Vorstandschef Rieß. “Die Trennung vom traditionellen Geschäft erleichtert es uns, neue Ideen schnell und mutig umzusetzen.”

Ergo startet Runderneuerung

Die bisherige Struktur der Ergo Versicherungsgruppe im Überblick. Statt sechs Säulen wird es künftig nur noch drei geben: “International”, “Deutschland” und “Digital Ventures” – einschließlich der Direktversicherungstochter Ergo Direkt. Quelle: Ergo

Die Neustrukturierung führt laut Ergo auch zu personellen Veränderungen in den Gremien. So übernimmt Ex-Allianz-Vorstand Andree Moschner (53) zum 1. April 2016 das neu geschaffene Ressort Financial Products, das auf der Ebene der Ergo Group AG angesiedelt ist. Moschner verantwortet demnach alle Finanzprodukte und soll zusätzlich in die Geschäftsführung der Meag Munich Ergo AssetManagement GmbH rücken (siehe Organigramm).

Ergo verkleinert Vorstand von zehn auf sechs Plätze

Neben Moschner werden fünf weitere Mitglieder dem Vorstand der neuen Dachgesellschaft Ergo Group AG angehören – in der Vorgänger-Gesellschaft Ergo Versicherungsgruppe AG fanden hingegen noch zehn Mitglieder Platz am Vorstands-Tisch. Nicht mehr dazu gehören wird Daniel von Borries (50). Der Kapitalanlagen-Vorstand (Chief Investment Officer) werde zu Ende März 2016 “in gegenseitigem Einvernehmen” aus dem Unternehmen ausscheiden, heißt es.

Silke Lautenschläger, bislang im deutschen Geschäft für den Betrieb verantwortlich, und der für das internationale Geschäft zuständige Jochen Messemer werden ihre Aufgaben laut Ergo künftig im Vorstand der jeweiligen Holding wahrnehmen. (lk)

Foto: Allianz

 


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Ergo-Auslandschef Messemer geht

Der nächste Ergo-Vorstand geht: Dr. Jochen Messemer (50) verlässt den Düsseldorfer Versicherer zum Jahresende. Messemer verantwortet im Vorstand der Ergo Group das internationale Geschäft. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

mehr ...

Immobilien

Deutlich mehr Bauaufträge als im Vorjahr

Der Boom auf dem Bau hält dank extrem niedriger Zinsen an. Im April verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Deutschland preisbereinigt 18,2 Prozent mehr neue Aufträge als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...