11. Februar 2016, 09:03

UK Insurance Act 2015: Versicherungsschutz gefährdet

Vor einem Jahr verabschiedete der britische Gesetzgeber den “Insurance Act 2015”, der Neuerungen bei den Anzeigepflichten des Versicherungsnehmers, den Folgen von Pflichtverletzungen und den Rechtsmitteln des Versicherers vorsieht. Die Kanzlei Wilhelm Rechtsanwälte warnt vor Folgen für den Versicherungsschutz deutscher Konzerne.

UK Insurance Act 2015

Der UK Insurance Act 2015 tritt am 12. August 2016 in Kraft.

Laut der Sozietät könnten auch Industrieversicherungsnehmer außerhalb Großbritanniens von den Neuregelungen betroffen sein.

So sei es bei deutschen Konzernen üblich, über den Londoner Markt Versicherungsschutz einzukaufen.

Gefahr für ausländische Versicherungsnehmer

Dr. Mark Wilhelm, Rechtsanwalt und Partner bei Wilhelm Rechtsanwälte, warnt: “Die Reform des englischen Versicherungsrechts bringt für Versicherungsnehmer mehr Vor- als Nachteile. Allerdings müssen Unternehmen die neuen Vorschriften, insbesondere ihre Anzeigepflichten betreffend, genau kennen und einhalten. Sonst gefährden sie ihren Versicherungsschutz.”

Meistgelesen im Ressort Versicherungen

Versicherer könnten außerdem vertraglich von vielen versicherungsnehmerfreundlichen Neuregelungen abweichen. Dies sei insbesondere eine Gefahr für ausländische Versicherungsnehmer, die ihre neuen Rechte noch nicht kennen und könne zu Auseinandersetzungen mit dem Versicherer führen, so Wilhelm.

Versicherungsnehmer sollten sich über die Konsequenzen der neuen rechtlichen Rahmenbedingungen in Bezug auf Underwriting und Schadenregulierung im Klaren sein.

Der UK Insurance Act 2015 tritt am 12. August 2016 in Kraft und stellt nach Angaben von Wilhelm Rechtsanwälte die erste wesentliche Reform des englischen Versicherungsrechts seit mehr als einhundert Jahren dar. (nl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Nahles will Renteneinheit bis 2020

30 Jahre nach der Wiedervereinigung sollen die Ostrenten 2020 vollständig auf das Westniveau angehoben werden. “Das ist ein wichtiger Schritt für die innere Einheit unseres Landes”, sagte Bundessozialministerin Andrea Nahles am Donnerstag in Schwerin.

mehr ...

Immobilien

MPC baut weitere Mikroapartments für Studenten

Der Asset Manager MPC Capital plant ein zweites Projekt in Berlin für seine Micro-Living-Plattform Staytoo. Hierfür hat das Unternehmen in der Leibnizstraße im Stadtteil Charlottenburg eine Büroimmobilie auf einem 1.231 Quadratmeter großen Grundstück erworben.

mehr ...

Investmentfonds

Assenagon optimiert Strategie für asiatischen Dividendenfonds

Der Manager des Fonds Assenagon Substanz verfügt zukünftig über noch mehr Auswahlmöglichkeiten und damit zusätzliche Renditechancen.

mehr ...

Berater

Spudy Invest Gruppe erweitert Gesellschafterkreis

Wie das Hamburger Multi Family Office Spudy Invest mitteilt, hat sich Management-Circle-Gründerin Sigrid Bauschert an der Unternehmensgruppe beteiligt. Sie steigt demnach ab sofort als Minderheitsgesellschafterin ein.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...