Anzeige
13. März 2017, 09:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Niemand sollte bloggen, um Kundenanfragen zu generieren”

Der Blog von Sven Hennig, Versicherungsmakler in Bergen auf Rügen, wurde kürzlich zu einem der besten der Versicherungsbranche gekürt. Mit Cash.Online sprach er über seine Gründe für das Bloggen, seine Strategie und Tipps für Makler, die ihren eigenen Blog starten wollen.

Bloggen

Sven Hennig, Versicherungsmakler aus Bergen auf Rügen: “Das Blog ist meine Wissensdatenbank.”

Cash.Online: Hat Sie die Auszeichnung, einen der besten Blogs in der Assekuranz zu betreiben, überrascht?

Hennig: Klingt es jetzt arrogant wenn ich “Nein” sage? Mal im Ernst, mich hat eher überrascht, dass es ein solches Ranking oder Rating gibt. Wenn wir ganz ehrlich sind, so viele Blogger gibt es in der Branche nicht, zumindest solche die es dauerhaft betreiben, daher wären mir neben dem Kollegen Helberg wenige auf Anhieb eingefallen. Aus diesem Grund hat mich die Auswahl nicht so sehr überrascht.

Die Bewerter stellen die herausragende, fachliche Qualität heraus, ziehen aber Punkte bei der Nutzerfreundlichkeit ab – haben Sie vor, hier nachzuarbeiten?

Die Website ist so seit über zehn Jahren technisch fast unverändert, daher gebe ich den Testern recht, technisch nicht mehr ganz auf dem neusten Stand zu sein. Die Nutzerfreundlichkeit bezog sich im Test auch auf die fehlende mobile Erreichbarkeit. Das wird sich erst mit dem Relaunch der kompletten Seite in der zweiten Hälfte des Jahres ändern. Ich möchte aber nicht unerwähnt lassen, dass die Mehrzahl meiner Zielgruppe den Blog nicht unterwegs liest, sondern im Büro. Daher sehe ich hier zwar Handlungsbedarf, aber keinen immensen Zeitdruck. Änderungen wird es aber in jedem Fall bei der Kategorisierung und der Suche geben, diese muss eine Auffrischung bekommen und Beiträge sollen schneller sichtbar werden.

Welche strategischen Ziele verbinden Sie mit dem Bloggen?

Mit dem Bloggen habe ich aus eigener Faulheit angefangen. Sehen Sie, wenn Sie viele Male verschiedenen Kunden die gleichen Fragen beantworten müssen, dann liegt es irgendwann nahe, die Antworten aufzuschreiben. So entstanden die ersten und so entstehen noch heute viele Beiträge. Ich sammle Fragen aus Beratungen und versuche diese ausführlich und laienverständlich aufzuschreiben. Das spart nicht nur mir Arbeit, da ich auch in meiner Beratung viele Verweise auf Beiträge per Mail versende, sondern gibt dem Leser die Möglichkeit, komplexe Themen dann nachzulesen, wenn es ihm passt.

Seite zwei: Was ist der größte Nutzen, den Sie aus dem Blog ziehen?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...