Anzeige
Anzeige
8. Februar 2017, 08:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherung: Wann gehört sie zur Erbmasse?

Ob eine vom Erblasser abgeschlossene Lebensversicherung zur Erbmasse zählt oder nicht, ist vom Einzelfall abhängig. Entscheidend ist hierbei, ob der Versicherungsnehmer einen Bezugsberechtigten in den Vertrag eingesetzt hat.

Lebensversicherung: Auszahlungsbetrag Teil der Erbmasse?

Wenn der Erblasser in der Versicherungspolice einen Begünstigten für den Todesfall benannt hat, gehört die Versicherungssumme nicht zur Erbmasse.

Nach dem Tod geht das gesamte Vermögen des Erblassers auf die Erben über. Eine Ausnahme kann eine vom Erblasser abgeschlossene Lebensversicherung sein, sofern dieser in der Versicherungspolice einen Begünstigten für den Todesfall benannt hat.

Die Zahlung der Lebensversicherung an diesen Bezugsberechtigten gehört dann nicht zum Nachlass, da der Begünstigte die Leistung durch einen sogenannten Vertrag zugunsten Dritter (Paragraf 328 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)) erhält und nicht im Rahmen der Erbschaft.

Zahlung aus Lebensversicherung als Teil der Erbmasse

Der Bezugsberechtigte erhält den Auszahlungsbetrag also nicht im Wege des Erbrechts. Wenn der Erblasser es indes versäumt hat, einen Begünstigten anzugeben, gehört die Leistung aus der Lebensversicherung in den Nachlass.

Die Lebensversicherungssumme wird dann unter den Erben entsprechend dem Verhältnis ihrer Erbteile aufgeteilt (Paragraf 160 Absatz 2 Satz 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)).

Bezugsberechtgt trotz Ausschlagung des Erbes

Gleiches gilt, wenn als Bezugsberechtigte ohne Konkretisierung pauschal “die Erben” eingesetzt wurden. Dank Satz 2 des Paragrafen 160 Absatz 2 VVG können Erben sogar bei einem überschuldeten Erbe von der Lebensversicherung des Erblassers profitieren.

Der Satz “Eine Ausschlagung der Erbschaft hat auf die Berechtigung keinen Einfluss” besagt, dass die Erben die Versicherungssumme auch dann als Bezugsberechtigte erhalten, wenn sie das Erbe abgelehnt haben. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr zum Thema Erben:

Vermögensübertragung: Fünf Varianten der Gestaltung

Immobilie übertragen: Schenken oder Vererben?

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...