Geldvermögen in Deutschland: Am 4. Januar knackt Deutschland die Sieben-Billionen Euro-Grenze

Foto: Shutterstock
Der Geldstapel in Deutschland wächst

Steigt das Geldvermögen in Deutschland mit gleichbleibende Geschwindigkeit weiter an, dann klettert der Wert am 4. Januar 2022 auf über sieben Billionen Euro. Das zeigt eine aktuelle Berechnung des Finanzportals Tagesgeldvergleich.net auf Basis der Quartalszahlen der Deutschen Bundesbank

Demnach prognostizieren die Finanzexperten für das 1. Quartal 2021 einen Anstieg des Geldvermögens um 8.909,00 Euro pro Sekunde bzw. rund 23,1 Milliarden Euro pro Monat. „Da unsere Echtzeituhr des Geldvermögens momentan bei ca. 6,8 Billionen Euro steht, wird die 7-Billionen-Euro-Grenze in ungefähr achteinhalb Monaten übersprungen“, so Mario Hess, Sprecher des Finanzportals.

Natürlich handelt es sich bei der Angabe um das Ergebnis einer Trendanalyse, wobei die Zahlen für das 1. Quartal 2021 geschätzt werden. „Wahrscheinlich ist, dass es eher noch etwas früher der Fall sein könnte“, so Hess weiter. 

4.007 Euro wandern pro Sekunde ins Sparschwein

Den größten Anteil am Zuwachs des Geldvermögens haben weiterhin Bargeld und Einlagen. Pro Sekunde landen rund 4.007 Euro im Sparschwein der Deutschen, was einem 30-Kilogramm-Sack mit 1-Euro-Münzen entspricht.

Der Kontoauszug vom 21. April, 14.50 Uhr

Dahinter folgen Lebens- und Rentenversicherungen, die sekündlich um 2.760 Euro steigen. Platz 3 der Entwicklungsprognose nehmen sonstige Investmentfonds mit plus 1.348 Euro pro Sekunde ein. Auch bei Aktien tickt der Zeiger weiter vorwärts – plus 694 Euro in der Sekunde. Rückläufig sind vor allem festverzinsliche Wertpapiere ( minus 276 Euro/Sekunde).

Die Berechnung der Geldentwicklung basiert auf Quartalszahlen 4/2020 der Deutschen Bundesbank. Wer die Entwicklung sehen möchte, kann hier auf die Echtzeit-Vermögensuhr von Gelduhr von Tagegeldvergleich.net klicken.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.