Anzeige
25. Januar 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berater sind unzureichend informiert

Die deutschen Assekuranzen haben es bisher versäumt, die unabhängigen Vermittler umfassend über die Konsequenzen zu informieren, die sich aus dem Alterseinkünftegesetz für den Vertrieb ergeben. Das ergab eine aktuelle Umfrage von Deutschlands größtem Maklerpool BCA unter 5.000 unabhängigen Finanzdienstleistern. Mehr als 70 Prozent der Befragten fühlten sich demnach unzureichend, bestenfalls mittelmäßig über die seit Jahresbeginn 2005 geltenden Neuerungen informiert. Laut BCA bestehen dabei Informationsdefizite sowohl bei Kenntnissen zu den rechtlichen Regelungen als auch zu den neuen Produkten. ?Die Vermittler haben das Gefühl, nicht auf dem neuesten Stand zu sein?, sagt Harald Dehn, Vorstand des Maklerpools.

So geben etwa 34 Prozent der Befragten an, aufgrund fehlender Informationen nicht zu wissen, ob sie ihren Kunden die Basis-Vorsorge oder die so genannte Rürup-Rente zur privaten Altervorsorge empfehlen werden. Ein Viertel schließt eine Empfehlung des Produktes kategorisch aus. Nicht viel besser ist das Bild bei der Riester-Rente. Dort zeigt die Umfrage ein diffuses Meinungsbild ? die Beurteilungen variieren zwischen ?sehr positiv? bis hin zu ?sehr negativ?. Mehr als 40 Prozent der Befragten wollen Riester nicht empfehlen.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Finanzaufsicht hat keine Angst um deutsche Versicherer

Die Finanzaufsicht Bafin sieht Deutschlands Versicherer trotz der Belastungen durch das Zinstief aktuell gut gerüstet für künftige Herausforderungen. Bis 20. Mai müssen knapp 350 Assekuranzen die Öffentlichkeit detailliert über ihre Lage informieren.

mehr ...

Immobilien

“Offene Immobilienfonds als sicherste Anlageform in Europa”

Cash. sprach mit Ingo Hartlief, Sprecher der Geschäftsführung der Swiss Life KVG, über die Perspektiven des Marktes für offene Immobilienpublikumsfonds und den neu aufgelegten Fonds der KVG.

mehr ...

Investmentfonds

An den Kreditmärkten ist die Blase zurück

Vor rund zehn Jahn kam es zu einer weltweiten Blase an den Kreditmärkten. Zahlreiche Gesellschaften wie Lehman Brothers wurden in die Knie gezwungen. Mittlerweile gibt es wieder viele Parallelen zu der damaligen Situation.

mehr ...

Berater

“Leadsbearbeitung sollte im Alltag höchste Priorität haben”

Dirk Prössel ist Vorstandsvorsitzender des Berliner Leadsanbieters Finanzen.de. Mit Cash. hat er über die Bedeutung von Qualität und Schnelligkeit bei der Arbeit mit online generierten Datensätzen gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

Lebensversicherung widerrufen: So gehen Sie vor

Versicherungsnehmer, die mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, können sie widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen ist, gekündigt wurde oder noch besteht. Der Experte Dennis Potreck erklärt, wie es geht.

mehr ...