Anzeige
14. November 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues Berufsbild für BWV-Ausbildung

Die Sachverständigen der Gewerkschaft ver.di und des Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V., München, haben die Struktur des neuen Berufsbildes ?Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen? festgelegt.

Ziel der seit Oktober 2004 angeregten Neuordnung der bisherigen ?Versicherungskaufmann?-Ausbildung ist es, die Qualifikation an die aktuellen Belange der Versicherungswirtschaft anzupassen. So soll einerseits die Vertriebsorientierung weiter ausgebaut werden, andererseits soll sich die vermittelte Beratungs- und Verkaufskompetenz über alle Versicherungssparten und Finanzprodukte für Privatkunden (einschließlich Klein- und Mittelgewerbe) erstrecken.

Dabei umfasst die Kernqualifikation rund zwei Drittel der Ausbildungszeit. Im letzten Drittel unterscheidet sich die Ausbildung, je nachdem, welche Fachrichtung das Unternehmen ausbildet. In der Fachrichtung Versicherung durchlaufen die Azubis einen etwa viermonatigen Baustein, in dem sie die Grundlagen des Schaden- und Leistungsmanagements erlernen. Der Baustein ist so konzipiert, dass er sowohl in Hauptverwaltungen, Geschäftsstellen, Niederlassungen, Agenturen oder beim Makler vermittelt werden kann. Darüber hinaus legt der Ausbildungsbetrieb gemeinsam mit dem Azubi mindestens zwei weitere Bausteine aus einer Auswahl von sechs Wahlmöglichkeiten fest, die jeweils circa vier Monate umfassen. In der Fachrichtung Finanzberatung stehen die Bausteine fest, eine Wahlmöglichkeit innerhalb dieser Fachrichtung besteht nicht.

Das neue Berufsbild soll für die Ausbildung ab August 2006 zur Verfügung stehen. Um darüber Ausbilder, Lehrer, Vertreter von Industrie- und Handelskammern sowie Ausbildungsagenturen umfassend zu informieren, will das BWV in Kooperation mit seinen regionalen Berufsbildungswerken im Frühjahr 2006 bundesweit Veranstaltungen anzubieten. Veranstaltungsorte und -termine werden ebenso wie das Strukturmodell der Ausbildung im Internet veröffentlicht. (www.azubi-welt.de).

In der nächsten Sitzung der Sachverständigen am 11./12. Dezember 2005 soll die erarbeitete Prüfungsstruktur inhaltlich in der Prüfungsordnung fixiert werden.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...