- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

OFL AG: Finanzdienstleistungsinstitut neu

Die Finanzholding OFL-AnlagenLeasing AG, Dresden/Bautzen, verstärkt ihr Finanzdienstleistungsgeschäft. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin hat der Unternehmenstochter OFL-Wertpapierhandels AG, Hamburg, die Erlaubnis zur Anlagen- und Abschlussvermittlung erteilt.
Mit dem neuen Finanzdienstleistungsinstitut will die OFL-Gruppe das Paket professioneller Finanzprodukte für die bundesweit angeschlossenen 1.800 Geschäftspartner erweitern. “Wir runden mit dem Aufbau des Bereichs Wertpapierhandel das Produktspektrum eines Full-Service-Finanzdienstleisters ab”, sagt Frank Peinelt, Vorstand der Wertpapierhandels-Sparte und OFL-Finanzvorstand.

Die OFL-Wertpapierhandels AG vermittelt künftig innerhalb der OFL-Finanzholding genehmigungspflichtige Wertpapier-Anlagen wie Aktien, Genussscheine und Anleihen. Zielgruppe der neuen OFL-Tochter sind Finanzdienstleister und freie Makler. Das Grundkapital der OFL-Wertpapierhandels AG beträgt eine Million Euro. Der Aufsichtsrat setzt sich aus Rechtsanwalt Henning Malke, Rechtsanwalt Rainer Volz und Christian Kanwischer zusammen.

Für einen exklusiven Kreis seiner Geschäftspartner aus dem Bankensektor übernimmt die OFL-Wertpapierhandels AG zudem die gesetzlich vorgeschriebene Haftungsverpflichtung.

Die Erträge der OFL AG betrugen in 2004 6,1 Millionen Euro (Vorjahr: 4,5 Millionen Euro). Rund 3.000 Anteilseigener halten im Streubesitz 20,73 Prozent der Anteile am Grundkapital von 12,8 Millionen Euro. Hauptaktionär der OFL-AnlagenLeasing AG ist mit einem Anteil von 56,56 Prozent Unternehmensgründer Kanwischer.