AWD wächst zweistellig im ersten Quartal

Die AWD Gruppe, Hannover, hat ihr bestes Jahresauftaktquartal der 19-jährigen Unternehmensgeschichte erzielt. Der Gruppenumsatz erreichte im ersten Quartal 201,2 Millionen Euro und lag um 11,7 Prozent über dem des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. Besonders stark fiel die Umsatzsteigerung in Zentral- und Osteuropa sowie Österreich aus. So nahmen die Erlöse dort binnen Jahresfrist im Vergleich zum 1. Quartal 2006 um 34,6 Prozent auf 45,9 Millionen Euro zu.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs zum Vergleichswert des Vorjahres um 16,8 Prozent auf 22,2 Millionen Euro. Die EBIT-Marge erreichte elf Prozent, ein Plus von 0,5 Prozentpunkten. ?Diese Entwicklung bestärkt uns in unserem Ziel eine EBIT-Marge von 13,5 Prozent im Geschäftsjahr 2008 zu erzielen?, sagte Carsten Maschmeyer, Vorstandsvorsitzender der AWD Gruppe. Die Beraterzahl nahm in den zurückliegenden zwölf Monaten um 7,4 Prozent oder 432 Beraterinnen und Berater zu und erreichte mit 6.266 einen neuen Höchststand. Im ersten Quartal 2007 nahmen 226 Nachwuchskräfte ihre Beratertätigkeit auf.

Besondere Werttreiber waren auch im ersten Quartal Produkte für Altersvorsorge und Vermögensaufbau. ?Im ersten Quartal haben wir erneut mehr als drei Viertel unseres Umsatzes mit Produkten für die Altersvorsorge und den Vermögensaufbau erwirtschaftet. Damit kommen wir den Bedürfnissen unserer Kunden nach einer langfristigen Absicherung im Alter europaweit entgegen?, sagte Maschmeyer. Zwischen Januar und März 2007 vermittelten die drei deutschen Gesellschaften der AWD Gruppe: AWD Deutschland, tecis und Horbach 22.500 Riester- und Rürup-Policen. Das waren 20,6 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2007 veröffentlicht die AWD Gruppe am 14. August 2007 im Rahmen ihrer Presse- und Analystenkonferenz.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.