Anzeige
9. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EAFP bietet MiFID-konforme Weiterbildung für Fondsberater

Den Fachzertifikatskurs “Zertifizierter Fondsberater (EAFP)” bietet die Europäische Akademie für Finanzplanung EAFP, Bad Homburg, in Kooperation mit dem Deutschen Aktieninstitut (DAI), Frankfurt/Main an. Das Kompaktstudium ist als Drei-Wochenend-Veranstaltung und eingezogener schriftlicher Prüfung konzipiert. Es ist laut Veranstalter praxisorientiert ausgerichtet und führt zu mehr Abschluss- und Haftungssicherheit in der Fondsberatung.

Der nächste, zum fünften Mal durchgeführte Kurs beginnt am 28. September 2007, die Kursgebühren betragen 1.485 Euro, für die Prüfung werden 170 Euro, jeweils zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer veranschlagt.

Der Kurs wurde bereits von mehr als 70 Teilnehmern absolviert und gewinnt vor dem Hintergrund der anstehenden Umsetzung der Finanzmarktrichtlinie MiFID besondere Aktualität. Vor allem bei der langfristigen Planung der Altersvorsorge besteht nach Expertenansicht viel Beratungsbedarf. Dabei kommen oftmals Investmentfonds zum Einsatz, unter anderem auch im Mantel der Versicherungslösung als Fondsgebundene Lebensversicherung.

?Unter den verschärften Regelungen der MiFID an die anlegergerechte Beratung, sollte der Berater mit Themen wie Asset Allocation und Performancemessung sicher umgehen können, um nach Ermittlung von Zielen und Wünschen des Kunden, für den Kunden auch das oder die richtigen Investmentprodukte empfehlen zu können?, sagt Rainer Juretzek, Direktor der EAFP und gleichzeitig Vorsitzender Deutschen Gesellschaft für Finanzplanung e. V. (DFP). Für die meisten Berater, die schon längere Zeit im Beruf sind, komme deshalb nur eine berufsbegleitende Weiterbildung wie der Zertifizierte Fondsberater (EAFP) in Frage.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...