15. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

OVB wächst in Osteuropa

Die OVB Holding AG, Köln, hat ihre Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2007 präsentiert.
Danach stiegen die gesamten Vertriebsprovisionen gegenüber dem Vorjahr um 18,2 Prozent auf 121,5 Millionen Euro. Damit ist eine neue Halbjahresbestmarke erreicht worden, teilte Michael Frahnert, Vorstandsvorsitzender bei OVB, mit.

Auch beim Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) konnte der Allfinanzvertrieb ein Plus in Höhe von 10,8 Prozent auf 16,6 Millionen Euro verbuchen. Zudem stieg die Zahl der hauptberuflichen Finanzberater um 311 auf 4.406, die der Neukunden kletterte um 25.500 auf 2,5 Millionen.

Frahnert betonte, dass die Geschäftserfolge allen 14 Landesgesellschaften zu verdanken seien. Allerdings ist Deutschland mit einem Anteil an der Vertriebsleistung des Konzerns von mehr als einem Drittel (35 Prozent) nach wie vor der größte Einzelmarkt. Die Vertriebsprovisionen hierzulande erhöhten sich gegenüber 2006 jedoch lediglich um 1,6 Prozent von 41,8 Millionen auf 42,5 Millionen Euro. Als Grund für die geringe Steigerung gab OVB die Anpassungen an die EU-Vermittlerrichtlinie an, die sich umsatzhemmend ausgewirkt hätten.

Die Gesellschaften in Mittel- und Osteuropa haben Vertriebsprovisionen in Höhe von 54,9 Millionen Euro erwirtschaftet, was einem Zuwachs von 29,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei haben insbesondere OVB Polen und OVB Ungarn die größten Umsatzsteigerungen erzielt.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2007 erwartet der Finanzdienstleister eine Gesamtvertriebsprovision in Höhe von 235 bis 245 Millionen Euro und ein Ebit zwischen 28 und 30 Millionen Euro.

In der aktuellen Cash.-Hitliste der Allfinanzvertriebe rangiert OVB auf Platz fünf bei Provisionserlösen in 2006 von 213 Millionen Euro. (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...