Plus für Volkswagen Financial Services

Die Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig, hat positive Geschäftszahlen für 2006 veröffentlicht. Die Bilanzsumme des größten Automobil-Finanzdienstleisters in Europa erhöhte sich um 10,5 Prozent auf 43,93 Milliarden Euro. Das Vorsteuerergebnis stieg um 1,3 Prozent auf 705 Millionen Euro. Der Gesamtvertragsbestand wuchs um 8,6 Prozent auf über 4,57 Millionen. Die Zahl der Neuverträge konnte um 19,3 Prozent auf 1,79 Millionen erhöht werden.

Der Bestand an Versicherungsvermittlungs- und Service-Verträgen legte um 13,8 Prozent auf 1,8 Millionen. Kontrakte zu. Bei den Neuverträgen ergab sich ein Plus von 31,7 Prozent auf 690.000 Verträge. Das Einlagenvolumen der Direktbankkunden erhöhte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr um 1,1 Prozent auf 8,8 Milliarden Euro. Die Anzahl der Direktbankkunden wuchs um 3,9 Prozent auf 641.000.Die Zahl der Beschäftigten stieg insgesamt 2006 leicht um 1,1 Prozent auf 5.022. In Deutschland blieb die Zahl der Mitarbeiter auf Vorjahresniveau bei 3.602.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.